Digital Life
02.12.2018

Hacker kapert 50.000 Drucker, um Werbung für PewDiePie zu machen

Tausende Drucker auf der ganzen Erde haben plötzlich seltsame Botschaften ausgespuckt.

Im Laufe der vergangenen Woche haben Tausende Drucker auf der ganzen Welt plötzlich merkwürdige Nachrichten ausgedruckt, die dazu auffordern, dem Channel des weltweit populärsten YouTubers PewDiePie zu folgen. Dahinter steht ein anonymer User, der unter dem Twitter-Handle @HackerGiraffe auftritt.

Wie er später in einer Serie an Tweets erklärt, hat er eine Schwachstelle ausgenutzt, die es Druckern erlaubt, Aufträge über das Internet zu empfangen. Der Hacker ist auf 800.000 offene Geräte gestoßen, die ersten 50.000 hat er dann mit dieser Nachricht versorgt.

Wie unter anderem Engadget berichtet, melden Nutzer aus verschiedenen Ländern, dass die Botschaft gedruckt wurde. Gefunden hat der Hacker die Liste über Shodan.io, einer Suchmaschine für offene Geräte im Internet der Dinge. Für das Versenden der Botschaft hat er das Toolkit PRET genutzt, das für Printer Exploitation steht. Laut der Github-Seite kann man damit unter anderem Druckaufträge manipulieren, oder auf das Dateisystem der Geräte zugreifen.

Kampf um Platz 1 

Für die Botschaft hat sich HackerGiraffe offenbar deswegen entschieden, um die Aufmerksamkeit von PewDiePie zu erlangen. Der YouTuber, der seit geraumer Zeit den Account mit den meisten Abonnenten inne hat, hat aktuell Unterstützung dringend nötig. So ist ihm die indische Musikproduktionsfirma T-Series knapp auf den Fersen. Sonntagmittag liegt PewDiePie mit rund 72,91 Millionen Abonnenten noch vor T-Series mit 72,86 Millionen.