Digital Life
12.01.2019

Handy laden in der Mikrowelle: Die liebsten Tech-Mythen der Amerikaner

Eine Umfrage von HighSpeedInternet.com zeigt, welche Technologie-Märchen in den USA am liebsten geglaubt werden.

Die US-Webseite HighSpeedInternet.com hat untersucht, an welche Technologiemythen US-Amerikaner glauben. Untersucht wurde, welche Falschinformationen gerne im Netz gesucht werden. Danach wurde eine Umfrage gemacht, bei der den Befragten eine Liste mit den beliebtesten Mythen vorgelegt wurde. Die Ergebnisse werden auch nach Bundesstaat aufgeschlüsselt, wie cnet berichtet.

Auf nationaler Ebene ist der Mythos, dass Smartphonekameras mit höherem Megapixel-Wert bessere Bilder machen, am beliebtesten. Das glauben 86 Prozent der Befragten. 52 Prozent glauben, dass das Aufladen ihres Smartphones über Nacht den Akku zerstört. 31 Prozent glauben, dass Röntgenmaschinen am Flughafen die Daten auf Smartphones und Laptops löschen.

30 Prozent sind der Ansicht, dass ein Computer jede Nacht ausgeschaltet werden muss, damit er optimal funktioniert. Je 17 Prozent glauben, dass Macs keine Computerviren bekommen können und dass man ein Smartphone nur aufladen kann, wenn die Akkuanzeige 0 Prozent anzeigt. Der Mythos, dass man Smartphones in der Mikrowelle laden kann, hat es auf nationaler Ebene nicht unter die beliebtesten Märchen geschafft. Er ist aber in Kalifornien besonders beliebt.