© AP / Helen Sloan

Digital Life
04/29/2019

HBO stoppt Entwicklung von „Game of Thrones“-Spinoff

Trotz des anhaltenden Erfolgs der Fantasy-Serie stoppte HBO die Entwicklung eines Ablegers.

Der US-TV-Sender HBO hat die Entwicklung eines Ablegers der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ gestoppt. Das berichtet Hollywood Reporter, das sich auf Aussagen des US-Produzenten Bryan Cogman beruft. „Meine Prequel-Serie ist nicht in Arbeit und wird es auch nie sein. HBO hat sich dazu entschieden, einen anderen Weg zu gehen“, sagte Cogman, der „fertig mit Westeros“ sei. Cogman war mehrere Jahre als Produzent und Drehbuchautor für „Game of Thrones“ tätig, das dieses Jahr mit der achten Staffel endet. Diese wird derzeit ausgestrahlt und bricht unter anderem im Torrent-Netzwerk alle Rekorde.

Aufgrund des anhaltenden Erfolgs von „Game of Thrones“ plante HBO, die Geschichte der Fantasy-Serie in Spinoffs weiterzuerzählen. Es ist unklar, um was es in Cogmans Ableger gegangen wäre. George R.R. Martin, Autor der Buchreihe „A Song of Ice and Fire“, auf der „Game of Thrones“ basiert, sagte jedoch, es sei „in einer sehr spannenden Zeit der Geschichte von Westeros“ angesiedelt.

Prequel-Serie in Arbeit

Obwohl diese Idee nicht weiterentwickelt wird, dürfen „Game of Thrones“-Fans dennoch auf eine Fortsetzung ihrer Lieblingsserie hoffen. HBO hat eine Pilotfolge für ein Spinoff in Auftrag gegeben, das rund 10.000 Jahre vor den Ereignissen von „Game of Thrones“ spielt. Es ist bereits bekannt, dass keiner der aktuellen Charaktere darin eine Rolle spielen wird.

Als Produzentin fungiert Jane Goldman, die für ihre Arbeit an den Comic-Verfilmungen „Kingsman“, „Kick-Ass“ und „X-Men“ bekannt wurde. Naomi Watts soll die Hauptrolle spielen. Trotz der Pilotfolge ist aber noch unklar, ob eine volle Staffel der Serie in Produktion gehen wird. HBO arbeitet Berichten zufolge an mehreren anderen Spinoff-Ideen.