Day four of Italy's nationwide coronavirus lockdown, in Rome

© REUTERS / ALBERTO LINGRIA

Digital Life
03/14/2020

In Quarantäne: Italiener singen bei Balkon-Flashmobs

Auf Social-Media-Plattformen machen Videos die Runde, die zeigen, wie die Italiener mit der schwierigen Coronavirus-Situation umgehen.

Das öffentliche Leben in Italien ist aufgrund der Verbreitung des Coronavirus mehr oder weniger zum Erliegen gekommen. Die Bewohner mancher Städte haben eine eigene Art gefunden, mit der schwierigen Situation in Quarantäne umzugehen. Auf Videos, die im Netz kursieren, ist zu sehen, wie sie von ihren Fenstern oder Balkonen gemeinsam singen. 

Das musikalische Spektrum ist dabei weitreichend und geht von alten Klassikern (“Bella Ciao”) über lokale Volkslieder (“Viva la nostra Siena”) über Klassikern der Pop-Geschichte (“Makarena”). Videos kommen aus zahlreichen Städten, wie Florenz, Turin, Neapel oder Siena. In manchen Videos sind auch Menschen mit Instrumenten sowie tanzende Bewohner zu sehen.

"Zeigt euch am Fenster"

Die Aktion hat mittlerweile den Namen “zeigt euch am Fenster” bekommen und es hat sich unter anderem Roms Bürgermeisterin angeschlossen. 

In Italien gibt es nach China aktuell die meisten Opfer von COVID-19. Bewohner wurden aufgerufen, ihr Haus nicht zu verlassen, außer in notwendigen Fällen, wie etwa zum Einkaufen.