© Instagram

Digital Life
10/07/2019

Iranische Influencerin wegen Blasphemie verhaftet

Instagram-Star Sahar Tabar wurde wegen ihres Social Media Auftritts verhaftet. Weitere Klagepunkte sind Anstiftung zur Gewalt und Korruption der Jugend.

Die Iranerin Sahar Tabar wurde nach Angaben des iranischen Nachrichtendienstes Tasnim verhaftet. Ihr wird Blasphemie, Anstiftung zur Gewalt, Bezug von Einkommen mit unangebrachten Mitteln, Missachtung von Kleidervorschriften und Korruption der Jugend vorgeworfen. Nach einigen Beschwerden durch die Bevölkerung sei es nun zur Anklage gekommen, berichtet Tasnim. Ihr offizieller Instagram-Account wurde inzwischen gelöscht.  

Berühmt mit Schönheits-OPs

Tabars Fotos und Videos, die sie auf ihrem Instagram-Account teilt, zeigen die Iranerin unter anderem als Zombie verkleidet. Ihre Fotos sollen so stark bearbeitet sein, dass unklar ist, wie sie tatsächlich aussieht. Der 22-Jährigen wird nachgesagt, sie habe sich 50 Schönheitsoperationen unterzogen, um wie Angelina Jolie auszusehen. Das brachte ihr den unschönen Spitznamen Zombie-Angelina ein. 

Es ist nicht das erste Mal, dass Social-Media-Persönlichkeiten im Iran festgenommen wurden. Ein Paar aus Australien wurde kürzlich wegen illegaler Fotos mit einer Drohne inhaftiert. 2018 wurde die damals 17-Jährige Maedeh Hojabri verhaftet, weil sie in einem Instagram-Video tanzte.