Digital Life
04.04.2018

Kryptowährungen: John McAfee verlangt 105.000 Dollar für Promo-Tweet

Der Anti-Virus-Pionier und selbsternannte „Krypto-Visionär“ lässt sich für Tweets, in denen er Kryptowährungen oder Initial Coin Offerings (ICOs) bewirbt, fürstlich entlohnen.

812.000 Follower zählt John McAfee auf Twitter. Seit einiger Zeit beschäftigt er sich auch mit Kryptowährungen. Mit seinem McAfee Krypto Team will er seine Popularität zu Geld machen, berichtet CNet. Vor kurzem gab McAfee bekannt, wie viel er für Tweets verlangt, in denen er Kryptowährungen oder ICOs bewirbt. Pro Tweet stellt der exzentrische Unternehmer dafür immerhin 105.000 Dollar in Rechnung.

Wie er auf der Website des McAfee Krypto Teams darlegt, soll sich die Promotion für seine Kunden aber durchaus rechnen. Einzelne seiner Tweets hätten bereits zu mehr als einer Million Dollar Investments in ICOs geführt, heißt es dort. Mehrere Kryptowährungen hätten nach seinen Tweets Kurszuwächse von über 100 Prozent erzielt. In der Kryptowährungsindustrie könne nichts mit der Leistung eines McAfee-Tweets mithalten, schreibt McAfee deshalb auch wenig bescheiden.

McAfee begann vor etwas mehr als einem Jahr auf Twitter unter dem Titel „Coin of the day“ Kryptowährungen zu empfehlen. Nachdem sein Account gehackt wurde, reduzierte er die Anzahl seiner Empfehlungen allerdings. Dass seine Tweets durchaus zu Kurssteigerungen führen können, bestätigte auch eine Untersuchung von Motherboard. Mehrere alternative Kryptowährungen hätten nach Postings von McAfee beachtliche Kurszuwächse verzeichnen können, heißt es dort. In vielen Fällen habe es aber auch wieder Korrekturen nach unten gegeben.