Digital Life 30.04.2018

Litauens Premierminister kämpft gegen Facebook-Doppelgänger

© Bild: APA/AFP/MARKO MUMM / MARKO MUMM

„Es scheint so, dass ich das Ziel von 'afrikanischen Prinzen' oder ähnlichen Betrügern geworden", so Saulius Skvernelis.

Litauens Regierungschef Saulius Skvernelis kämpft gegen unerwünschte Doppelgänger im sozialen Netzwerk Facebook. „Es scheint so, dass ich das Ziel von 'afrikanischen Prinzen' oder ähnlichen Betrügern geworden bin“, schrieb Skvernelis auf seiner offiziellen Facebook-Seite.

Demnach sei er von Kollegen auf mehrere seltsame Profile unter seinem Namen hingewiesen worden, von denen  Einladungen verschickt worden seien. Darin werden die Adressaten nach Angaben von Skvernelis aufgerufen, einem Kreditsystem beizutreten, dem er sich angeblich angeschlossen habe. Facebook habe er die gefälschten Konten bereits gemeldet, schrieb der Premierminister.

( Agenturen ) Erstellt am 30.04.2018