© REUTERS / LUCY NICHOLSON

Digital Life
02/28/2019

Mit dieser Funktion überlistet ein Tesla-Fahrer zwei Lkw-Trolle

Zwei Lastwagen-Fahrer wollten wohl ein Tesla Model S "zuparken". Der Einstieg gelang dem Fahrer dennoch komfortabel.

Der erfolgreiche YouTuber Marques Brownlee hat einen Videoclip von einer Szene veröffentlicht, die ihm offenbar unlängst persönlich widerfahren ist. Auf einem riesigen Parkplatz entdeckt Brownlee, dass sein Tesla Model S von zwei Kleinlastwägen eng flankiert wurde. Offenbar wollten die Fahrer der Lastwägen dem Tesla-Besitzer einen Streich spielen und ihm das Einsteigen so schwer wie möglich machen.

Dafür gibt's eine App

Womit sie vielleicht nicht gerechnet haben, ist die "Summon"-Funktion des Fahrzeugs. Tesla-Fahrer können ihr Fahrzeug damit per App aus engen Parklücken oder Garagen hervorholen. Das Elektroauto fährt dabei im Schritttempo entweder geradeaus nach vorne oder zurück. Im vorliegenden Fall holt Marques Brownlee sein Fahrzeug im Rückwärtsgang aus der verzwickten Lage.

Reiner Zufall

Wie Electrek berichtet, schwört Brownlee, dass es sich um eine tatsächlich zufällig aufgetretene Situation gehandelt hat. Der Verdacht, dass es sich um eine inszenierte Situation gehandelt hat, liegt auf der Hand. Der Beitrag ist schließlich beste Werbung für Teslas "Summon"-Funktion. Das von Brownlee auf Twitter veröffentlichte Video verzeichnete innerhalb der ersten 24 Stunden über 1,2 Millionen Aufrufe.