Tim Cook

© via REUTERS / BROOKS KRAFT/APPLE INC.

Digital Life

Nach Mail von Tim Cook: Apple killt TV-Serie

Apple hat für seinen Dienst Apple TV+ an einer neuen Serie namens Scraper gearbeitet. Als Tim Cook davon Wind bekommen hat, wurde die Serie gestrichen, berichtet die New York Times.

In der Dramedy-Serie sollte es um den Aufstieg und Fall von Gawker Media gehen. Laut Insidern hat der Apple-CEO Tim Cook ein E-Mail an die Verantwortlichen geschickt, als er davon hörte. Darin soll er „sehr klar seinen negativen Standpunkt gegenüber Gawker“ klargemacht haben.

Apple TV+ hat daraufhin die Arbeiten an Scraper beendet. Der Apple-Manager Layne Eskridge, der die Serie zu Apple TV+ geholt hat, hat das Unternehmen verlassen. Die Autoren von Scraper, die zum Teil ehemalige Gawker-Mitarbeiter sind, versuchen die Serie jetzt anderen Streaming-Diensten und TV-Sendern schmackhaft zu machen.

Tim Cook geoutet

Dass Apple überhaupt angefangen hat an dieser Serie zu arbeiten, ohne vorher mit Tim Cook zu sprechen, ist verwunderlich. Gawker outete Tim Cook im Jahr 2008, als er noch die Nummer 2 bei Apple hinter Steve Jobs war. Erst 6 Jahre später sprach Cook von sich aus offen über seine Sexualität.

2010 leakte zudem Gizmodo das iPhone 4. Das zu Gawker gehörige Technologieportal hatte einen in einer Bar verlorenen Prototypen für 5.000 US-Dollar gekauft. Der Leak soll Steve Jobs damals zu einem Wutausbruch verleitet haben. Eine Hausdurchsuchung beim Gizmodo-Redakteur, der den Artikel zum geleakten iPhone 4 verfasste, war die Folge.

Hulk Hogan Sex Tape

Gawker legte sich auch regelmäßig mit anderen Persönlichkeiten des Silicon Valley an. Dazu gehörte auch Peter Thiel. Der rächte sich schließlich, indem er Hulk Hogan bei seiner Klage gegen Gawker finanziell unterstützte. Gawker hatte zuvor ein Sex Tape des ehemaligen Wrestlers veröffentlicht.

2016 meldete Gawker Insolvenz an und stellte den Betrieb von gawker.com ein. 2018 wurde die Domain vom Medien-Besitzer Bryan Goldberg für 1,5 Millionen US-Dollar bei der Auktion der Konkursmasse gekauft.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!