Digital Life
11.08.2014

Österreich zweifacher Weltmeister beim RoboCupJunior 2014

Heimische Schülerteams erringen beim internationalen Roboter-Wettbewerb RoboCupJunior in Brasilien zwei erste und drei zweite Plätze.

Vom 20. bis 25. Juli fand in Joao Pessoa, Brasilien, das Finale des RoboCupJunior 2014 statt. Der RoboCupJunior wird alljährlich als Teil des Profi-Wettbewerbs RoboCup veranstaltet. Auch in diesem Jahr nahmen einige Teams aus Österreich daran teil. Für den Aufstieg in das internationale Finale mussten sich die Teams bei den RoboCupJunior Austrian Open 2014 qualifizieren.

Zwei Weltmeister

Vor allem zwei Teams konnten mit ihren Robotern auch auf internationalem Parkett brillieren. Die VMS Nenzing aus Vorarlberg wurde in Brasilien Weltmeister in der Kategorie Dance Primary. Das Team "Circus of the Robots" gewann den Kreativbewerb gemeinsam mit Teams aus Brasilien und den USA.

In der Kategorie CoSpace Rescue schaffte es das Team "Austria" der HTL Weiz, Steiermark, zum Weltmeister-Titel. In dieser Kategorie müssen Roboter sowohl ein reales als auch ein virtuelles Suchen-und-Retten-Szenario bewältigen.

Drei zweite Plätze

Neben den zwei Weltmeistertiteln heimsten die heimischen Vertreter auch einige zweite Plätze ein. Das Team "Urban Robots" des BRG Petersgasse aus Graz holte gemeinsam mit Japan den zweiten Platz in der Kategorie Rescue B Superteam. Das Team "Nr. 1" des BRG Kepler aus Graz schaffte den zweiten Platz in der Kategorie Superteam Rescue A Secondary. Einen weiteren zweiten Platz holte das Team "Format" des BRG Kepler im Superteam Soccer Light Weight.

Robotik Award

Roboter-Bastler in Österreich sind derzeit aufgerufen, ihre Projekte für den Robotik Award powered by Festo 2014 einzureichen, der wie jedes Jahr im Rahmen der futurezone awards vergeben wird. Erlaubt ist alles vom Industrie- bis zum Cocktailroboter. Mehr Infos über Einreichung und Award-Ablauf finden Sie hier.