© Screenshot / BBC Weather

Video
12/03/2019

Peinlich: Siri widerspricht Wettermoderator live auf Sendung

Die Sprachassistentin aktivierte sich auf der Apple Watch, um den Meteorologen zu korrigieren.

Siri hatte schon in der Vergangenheit die ein oder andere freche Antwort auf Lager. Dass sie sich aber besserwisserisch in Live-Fernsehsendungen einmischt, ist neu – zumindest für den BBC-Moderator Tomasz Schafernaker.

Der Meteorologe sprach in der Live-Sendung über Schneefall in Minneapolis und Denver in den USA, als sich Siri einmischt: „Es gibt keinen Schnee in der Vorhersage“.

„Ach du meine Güte“, sagt Schafernaker: „Das ist meine Uhr die meint, dass es keinen Schnee in der Vorhersage gibt“ und blickt sichtlich irritiert auf seine Apple Watch. Sein Kollege im Studio ist amüsiert von der Situation: „Aber ich dachte da ist Schnee in deiner Vorhersage!“ Schafernaker erklärt sich: „Sie weiß wahrscheinlich nicht über welchen Ort ich gerade rede.“

Nachdem BBC Wetter, offensichtlich ebenfalls amüsiert von Siris Einmischung, den Videoclip auf Twitter veröffentlicht hat, hat sich Schafernaker noch beschwert. Er habe Siri nie aktiviert, schreibt er auf Twitter.

User fragten ihn daraufhin, ob er eventuell die Gestenaktivierung von Siri auf der Apple Watch nutzt. Ist diese eingeschaltet, beginnt Siri zuzuhören, wenn man den Arm mit der Apple Watch Richtung Mund anhebt. Tatsächlich ist im Video zu sehen, wie Schafernaker eine Geste mit der linken Hand zu seinem Gesicht macht, als er vom hochliegenden Denver spricht.