© Screenshot

Digital Life
09/26/2020

Riesiges Feuer zerstört Huawei-Entwicklungszentrum

In einem 5G-Labor von Huawei ist es zu einem Großbrand gekommen. Mehrere Menschen sind dabei gestorben.

In einem Entwicklungszentrum des chinesischen Telekomunternehmens Huawei ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Dichter dunkler Rauch quoll aus dem großen Gebäudekomplex am Songshan See in der Stadt Dongguan (Provinz Guangdong) in Südchina. Zahlreiche Videos von dem Brand kursierten in den sozialen Medien.

Feuer während Bauarbeiten ausgebrochen

Das Feuer sei in einem Teil des Gebäudes ausgebrochen, in dem Huawei an neuen Materialien für 4G- und 5G-Antennen forscht. Zum Zeitpunkt des Brandes sollen in dem Gebäudekomplex Bauarbeiten stattgefunden haben. Dadurch sei die Anzahl der Mitarbeiter, die sich in dem Gebäude aufgehalten haben, vergleichsweise niedrig gewesen.

3 Menschen gestorben

Die Feuerwehr schickte nach Medienberichten mehrere Löschzüge zum Brandort. Insgesamt sollen 140 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen sein. Inzwischen sei das Feuer "unter Kontrolle" gebracht worden, berichtete das Unternehmen. Bei dem Brand sind 3 Menschen ums Leben gekommen, heißt es übereinstimmend in mehreren Medienberichten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.