++ THEMENBILD ++ POLIZEI / NOTRUF / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Digital Life
12/10/2019

Serie von Smartphone-Diebstählen: Verdächtige festgenommen

Ein Trio aus Wien und Niederösterreich wurde in flagranti erwischt. Der verursachte Schaden beträgt mindestens 15.000 Euro.

Drei Festnahmen hat es nach einer Serie von Smartphone-Diebstählen in Hagenbrunn (Bezirk Korneuburg) gegeben. Die Täter im Alter von 21 bis 26 Jahren waren am Freitag nach dem Verlassen eines Firmengeländes mit sechs Mobiltelefonen und einem vierstelligen Eurobetrag erwischt worden. Bei insgesamt 19 Delikten haben sie laut Polizei einen Schaden von mindestens 15.000 Euro verursacht.

Ein Teil der Beute wurde sichergestellt. Den Rest dürften die Beschuldigten bereits veräußert haben, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Dienstag mit. Zudem wurden den Verdächtigen 14 versuchte Diebstähle von Smartphones, die zur Auslieferung vorbereitet waren, nachgewiesen werden. Der Tatzeitraum erstreckte sich von 2. bis 6. Dezember.

Verdächtige in U-Haft

Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 25- und einen 26-Jährigen aus Wien-Favoriten sowie einen 21-Jährigen aus dem Bezirk Mödling. Die drei Männer, die teilweise geständig waren, wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Beim 21-Jährigen und beim 25-Jährigen wurden laut Aussendung auch geringe Mengen an Suchtmittel sichergestellt.