Digital Life
15.10.2018

Snapchat führt Selfie-Filter für Katzenfotos ein

Wer seine Katze mit coolen Animationen oder gemalten Accessoires ins Szene setzen will, kann dies nun auf Snapchat tun.

Snapchat hat endlich erkannt, dass die meisten Menschen Katzen mehr lieben als andere Menschen. Es stellt daher neue Foto-Filter zur Verfügung, mit der Katzenbilder und -Selfies aufgepeppt werden können. Entsprechende Filter bzw. sogenannte "Linsen", mit denen Menschen sich lustige Hüte auf den Kopf oder aber ein Hundegesicht verpassen können, gibt es auf sämtlichen Foto-Plattformen bis hin zu Facebook schon seit langem.

Noch kein Filter für Hunde

Die dafür notwendige Gesichtserkennung hat Snapchat nun erstmals für Tiere adaptiert und dabei sich zuerst auf Katzen gestürzt. Im Netz machten schnell erste Kreationen die Runde. Offenbar funktioniert die Funktion auch, wenn bei einem Selfie Mensch und Katze zu sehen sind. Erste Kritik gab es bereits von Liebhabern anderer Tierarten, die sich solche Filter auch für Hunde und andere beliebte Tiere wie Meerschweinchen wünschen.