Digital Life
30.10.2018

So hätte Windows 10 in den 1990ern ausgesehen

Wer braucht schon Cortana, wenn er Karl Klammer hat?

Windows 10 mag zwar über einige Funktionen verfügen, die in vorherigen Versionen noch fehlten – doch es gibt immer ein paar Nostalgiker, die sich die 1990er Jahre zurückwünschen. Für diese Menschen hat der Designer Kamer Kaan Avdan ein Konzeptvideo erstellt, das zeigt, wie Windows 10 im letzten Jahrzehnt des vergangenen Jahrtausends ausgesehen hätte.

In dem Video, das vom obligatorischen Flimmern im VHS-Kassetten-Stil begleitet wird, werden viele bekannte Features der neuesten Windows-Version portraitiert, allerdings in der pixeligen Darstellungsweiser der 1990er. Mit dem Internet Explorer wird Yahoo geöffnet, das mit der bekannten Geschwindigkeit eines 56k-Modems lädt, das Kopieren einer Textdatei dauert im Video eine gefühlte Ewigkeit. Cortana fehlt zwar, dafür wurde die sprechende Büroklammer namens Karl Klammer aus der Versenkung zurückgeholt.

Kamer Kaan Avdan hat schon zuvor einige Konzeptvideos vorgestellt, in denen er mit den verschiedenen Windows-Versionen experimentiert. Dazu gehören etwa 2018er-Versionen von Windows Vista und Windows 95, sowie eine Smartphone-Version von Windows XP.