© Screenshot

Ins Netz gegangen
05/23/2020

So hat man sich 1948 die Autos der Zukunft vorgestellt

Unsere Videofundstücke der Woche: Die letzten Aufnahmen vom Tasmanischen Tiger, Riesenparkplatz für nicht benötigte Flugzeug und eine stillgelegte Raketenbasis.

In einem kurzen Videoclip aus dem Jahr 1948 ist zu sehen, wie sich Autoingenieure die Fahrzeuge der Zukunft vorgestellt haben. Auffallend sind hauptsächlich die runden Formen der Autos und die heutzutage merkwürdig klingenden Funktionen.

Die letzten Aufnahmen vom Tasmanischen Tiger

1935 wurde zum letzten Mal ein Tasmanischer Tiger auf Video verewigt. Das letzte bekannte Exemplar des Tasmanischen Tigers starb 1936 im Zoo von Hobart auf Tasmanien. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist der Tasmanische Tiger mittlerweile ausgestorben.

Wo die nicht benötigten Flugzeuge geparkt werden

Durch die Coronavirus-Pandemie ist der Luftverkehr nahezu zum Erliegen gekommen. Die Fluggesellschaften haben den Großteil ihrer Flotte geparkt. Doch wo werden all die Flugzeuge abgestellt?

Unterwegs auf einem stillgelegten Testgelände für Raketen

Ein YouTuber besichtigt in einem ausführlichen Videoclip eine stillgelegte Testbasis für Raketen. Die Tekoi Test Range im abgelegenen Skull Valley im nördlichen Teil des US-Bundesstaates Utah wurde in der Zeit während des Kalten Krieges in Betrieb genommen und war bis in die 1980er aktiv.

Atlas-Roboter zeigt seine neuen Kunststücke

Der Roboter von Boston Dynamics sorgt mit seinen Fähigkeiten regelmäßig für Aufsehen. Dieses Mal zeigen die Entwickler wie der Roboter durch Schnee stapfen kann, wie er Pakete auf einem Regal sortiert und auf zwei Rädern einen Abhang hinunterfährt.

Das nächste "Ins Netz gegangen" gibt es in einer Woche. Bis dahin könnt ihr euch nochmal ansehen, wie transparente Raketen fliegen. Hier geht es zu den Videos der Vorwoche.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.