Digital Life
26.03.2018

Soziale Digital-Erfindungen aus aller Welt in Wien prämiert

© Bild: World Summit Awards

Im Rahmen des WSA Global Congress 2018 in Wien wurden neun Global Champions gekürt, die soziale Verbesserungen durch digitale Innovationen beabsichtigen.

In der vergangenen Woche fand der World Summit Awards Global Congress 2018 in Wien statt. Die UNO-Initiative will Start-ups und Entwicklern eine Plattform bieten, um sozialen Einfluss durch digitale Innovationen ("Social Impact trough Digital Innovation") auszuüben. Die World Summit Awards wurden 2003 im Rahmen des UN-Weltgipfels in Wien gegründet. Nach einer Tour durch die Welt fand die Veranstaltung nun erstmals wieder in Wien statt. Über 700 Besucher aus 120 Ländern nahmen 2018 an der Konferenz teil.

Bienensterben verhindern

Eines der Highlights der Veranstaltung war die Auszeichnung von neun internationalen "Global Champions", Unternehmen und Projekten, die beispielgebend für digitale Innovation in verschiedenen Kategorien sind. In der Kategorie "Business and Commerce" gewann beeAnd.me, eine Studentengruppe aus Montenegro, die mit webbasierten Sensorsystemen und Big-Data-Analyse das Überleben von Bienenvölkern sichern wollen.

03-very-high.jpg
© Bild: World Summit Awards

Bücher mit Augmented Reality

In der Kateogie "Culture and Tourism" wurde LuaBooks ausgezeichnet, ein Projekt aus Kolumbien, das Kindern und Jugendlichen Lesen mit Augmented Reality ermöglicht. Gewinner in der Kategorie "Environment and Green Energy" ist M-PAYG aus Dänemark, ein Start-up, das Solarenergie an entlegene Orte in Afrika und anderswo bringt und der Bevölkerung mit einer sozial ausgerichteten Bezahlmethode zur Verfügung stellt. In der Kategorie "Government and Citizen" gewinnt City Points aus Portugal. Das System verbindet Verwaltungswege und politische Interaktion mit Gamification.

Android-Nutzung trotz Lähmung

Die Anwendung Alpha Beat Cancer aus Brasilien bekämpft mit Minispielen die Unwissenheit über Ursachen, Therapien und Heilungschancen bei Krebserkrankungen. Dafür gibt es die Auszeichnung als Global Champion in der Kategorie "Health and Well-Being". Das Projekt Mouse4all aus Spanien gewinnt in der Kategorie "Inclusion and Empowerment" mit einer individualisierten Bedienungslösung für Querschnittsgelähmte, die Android-Geräte benutzen wollen.

09.jpeg
© Bild: World Summit Awards

Labor in der Hosentasche

Ein Mini-Labor im Smartphone zur Verfügung zu haben, ist das Ziel von Lab4U aus Chile, das den Preis in der Kategorie "Learning and Education" gewinnt. Die App PowerArena aus China hilft beim Crowdmanagement, etwa um Behördenwege zu verkürzen. Dafür gibt es den Preis in der Kategorie "Settlements and Urbanization". Der "WSA Young Innovators Award" für die beste soziale Digitalinnovation aus der Hand von Unter-30-Jährigen geht an GiftedMom aus Kamerun. Das Projekt vermittelt Wissen und Aufklärung zu den Themen Schwangerschaft und Geburt und soll so die Sterblichkeit von Müttern und Kindern reduzieren.

"Positive Transformationen"

"Der WSA und die hier in Wien ausgewählten Globalen Champions zeigen, dass wahre Innovation primär nicht aus dem Streben nach Profit und schnellem Geld kommt, sondern aus  Engagement, Leid zu vermeiden und Not zu lindern. Daraus ergeben sich nachhaltig positive Transformationen unserer Gesellschaft", meint Peter A. Bruck, Chairman des World Summit Award Board of Directors.