© REUTERS / TT NEWS AGENCY

Digital Life
06/24/2019

Telekom-Störung legte weite Teile der Niederlande lahm

Unter anderem die Notrufnummern von Polizei und Feuerwehr waren am Montagnachmittag nicht erreichbar.

Ein Netzwerkausfall beim niederländischen Telekomkonzern Royal KPN hat zu massiven Störungen in großen Teilen der Niederlande geführt. Notrufnummern der Polizei, Feuerwehren und anderen staatlichen Institutionen seien nicht erreichbar gewesen, hieß es. Menschen wurden über Twitter angewiesen, bei Notfällen direkt in Krankenhäuser oder zu Polizeistationen zu gehen. 

Eine Polizeisprecherin sagte einem nationalen TV-Sender, alle verfügbaren Polizisten seien auf Streife geschickt worden. KPN räumte auf seiner Homepage ein, dass ein Netzwerkausfall die Mobil- und Festnetzdienste beeinträchtige. "Es wird an einer Lösung gearbeitet." Die Ursache der Störung war zunächst unklar.