FBN-SPO-NEW-ORLEANS-SAINTS-V-TAMPA-BAY-BUCCANEERS

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Mike Ehrmann / Mike Ehrmann

Digital Life

Video: Football-Star Tom Brady zerstört aus Frust Microsoft-Tablet

Der Sonntag war kein guter Abend für den NFL-Star und Quarterback der Tampa Bay Buccaneers Tom Brady. Sein Team musste sich gegen die New Orleans Saints in der Nacht auf Montag mit 9 zu 0 geschlagen geben. Es war das erste Mal seit 15 Jahren, dass Brady, der als bester Quarterback aller Zeiten gehandelt wird, das Feld ohne Punkte verlassen muss. 

Seinen Frust ließ der 44-Jährige nicht nur an den Mitspielern, sondern auch am Equipment aus. Ein an der Sideline bereitgestelltes Microsoft-Surface-Tablet musste daran glauben:

Analyse

Die NFL-Spieler und Trainer*innen nutzen die von Microsoft zur Verfügung gestellten Tablets, um am Spielfeldrand Spielzüge durchzugehen und zu analysieren. Vor einigen Jahren geschah das alles noch auf Papier, bis Microsoft einen Millionendeal mit der NFL abschloss, der Spieler und Personal zur Nutzung der Surface-Geräte verpflichtet. 

Bereits in der Vergangenheit wurden die Tablets immer wieder wenig sanft behandelt. Bradys Ex-Trainer bei den New England Patriots Bill Belichick ließ seine Wut ebenfalls einmal an dem Gerät aus:

Und auch der aktuelle Backup-Quarterback der Miami Dolphins - Jacoby Brissett - wurde dabei gesichtet, das Tablet eher unsanft zu behandeln:

iPad oder Surface?

Für Lacher sorgte auch der Kommentator Al Michaels, der das Microsoft-Tablet im Jahr 2015 als “iPad” bezeichnete (hier zum Video).

Oberflächlich betrachtet vielleicht egal, bei Microsoft dürfte man diese Sache, in Anbetracht der 400 Millionen Dollar, die der Deal angeblich in den ersten 5 Jahren kostete, allerdings anders sehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare