Digital Life
23.10.2018

Twitter sperrt Elon Musks Account

Der Kurznachrichtendienst musste vorübergehend auf einen seiner populärsten Nutzer verzichten.

Für kurze Zeit musste die Welt auf die Tweets von Elon Musk verzichten. Twitter ging davon aus, dass der Account des Tesla-CEO gehackt wurde und sperrte daraufhin sein Twitter-Konto. Nach kurzer Zeit wurde sein Konto aber wieder freigegeben, wie Musk selbst schreibt.

Grund für die vorübergehende Sperre war offenbar ein Tweet von Musk über die Kryptowährung Bitcoin. Ein Nutzer schrieb Musk an und fragte, wie es um die Zwei-Faktor-Authentifizierung der Tesla-Accounts steht. Süffisant antwortete Musk mit der Gegenfrage "Wanna buy some Bitcoin?" und fügte dem Tweet ein Bitcoin-Anime-Bild hinzu.

Betrug mit Elon Musk und Kryptowährungen

Twitter, Elon Musk und Kryptowährungen haben ein besonderes Verhältnis zueinander. Zahlreiche Twitter-Accounts haben ihren Display-Namen auf Elon Musk geändert und versuchen damit Twitter-User in die Irre zu führen und sie dazu zu bringen, ihnen Kryptowährungen zu überweisen.

Die Betrugsmasche geht so: Elon Musk setzt einen Tweet ab und erntet dafür - wie üblich - zahlreiche Replies. Unter den Antworten zum ursprünglichen Tweet mischen sich einige Twitter-User, die dasselbe Profilbild verwenden wie der Tesla-CEO und deren Display-Name ebenso Elon Musk lautet. Der Name des Accounts unterscheidet sich allerdings vom echten Elon-Musk-Account.

Vor einigen Monaten hat Twitter angekündigt, rigoros gegen diese Betrugsmasche vorzugehen und Twitter-Accounts zu sperren, die ihren Display-Namen auf Elon Musk ändern.