US-THANKSGIVING-TRAVEL-RETURNS-TO-NEAR-PRE-PANDEMIC-VOLUMES-ACRO

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Drew Angerer / Drew Angerer

Digital Life

US-Airline absolvierte ersten Passagierflug mit künstlichem Kerosin

Die US-Fluglinie United Airlines hat als erste Fluglinie der Welt einen Passagierflug durchgeführt, bei dem die Flugzeugmotoren zu 100 Prozent mit künstlichem Kerosin betrieben wurden, berichtet CNet.

Das Flugzeug, eine neue Boeing 737 Max 8, hob mit 100 Passagier*innen vom Flughafen O`Hare in Chicago ab und landete am rund 1.000 Kilometer entfernten Reagan Airport in Washington DC.

Der saubere Treibstoff, der mittels CO2-Elektrolyse gewonnen wird, setzte nach Angaben der Fluglinie bei dem Flug um rund 75 Prozent weniger Kohlendioxid frei wie herkömmlicher Kraftstoff.

Sondergenehmigung

Fluglinien ist es derzeit nur erlaubt, maximal 50 Prozent eines solchen Sustainable Aviation Fuel (SAF) für Passagierflüge zu verwenden. United Airlines holte für den Flug eine Sondergenehmigung der US-Luftfahrtbehörde ein.   

Damit habe man bewiesen, "dass es keine operativen Unterschiede zwischen den Kraftstoffen gebe und die Voraussetzungen für eine skalierbare Nutzung von SAF durch alle Fluggesellschaften geschaffen", heißt es in einer Aussendung der Fluglinie.

Vor wenigen Wochen absolvierten auch die britischen Luftstreitkräfte erstmals einen Flug mit synthetischem Treibstoff. Zum Einsatz kam dabei das Ultraleichtflugzeug Ikarus C42.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare