Flugzeug

© APA/dpa/Daniel Karmann / Daniel Karmann

Science

Saubere Luftfahrt: Erste Ladung künstliches Kerosin ist fertig

Das Unternehmen Twelve ist Spezialist für Kohlenstoffumwandlung. Es hat in Zusammenarbeit mit der US Air Force die erste Ladung künstliches Kerosin erzeugt, wie es am Dienstag mitgeteilt hat.

Der saubere Kraftstoff wurde mittels CO2-Elektrolyse gewonnen und soll über den gesamten Lebenszyklus nahezu emissionsfrei sein. Im Vergleich zu fossilem Treibstoff soll der saubere Treibstoff um rund 90 Prozent weniger CO2 freisetzen.

Bei der Elektrolyse werden aus energiearmen Stoffen, wie Wasser und Kohlendioxid, die Energieträger Wasserstoff und Kohlenstoffmonoxid erzeugt.

Treibstoff bereits verfügbar

Grundsätzlich ist es möglich, CO2 aus dem Boden zu gewinnen - bei Twelve wird es direkt der Luft entzogen. Beim Verfahren Direct Air Capture (DAC) strömt Umgebungsluft durch einen Filter, der daraus einen Teil CO2 entzieht. Dieses lässt sich in der Folge für die Erzeugung synthetischer Kraftstoffe nutzen.

Airlines wie United investieren jetzt schon groß in diese Entwicklung sogenannter Sustainable Aviation Fuel (SAF) als führende Alternative zu fossilem Kerosin, wie Simpleflying berichtet. Flugzeuge können problemlos damit getankt werden – Anpassungen der Infrastruktur sind nicht notwendig.

Der künstliche Treibstoff von Twelve ist bereits zertifiziert und ab sofort verfügbar. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare