Digital Life
26.09.2018

Video: Tesla Model 3 gegen BMW M3 mit 450 PS im Drag Race

So schlägt sich die Performance-Variante von Teslas bislang günstigsten E-Auto gegen einen Benziner.

Als Teslas Model 3 gestartet ist, hat CEO Elon Musk behauptet, das Auto sei 15 Prozent schneller als ein BMW M3 und aufgrund des besseren Handlings solle das Auto alle Modelle seiner Klasse schlagen können.

DragTimes wollte laut einem Bericht bei Electrek nun genau das überprüfen und hat das E-Auto gegen den Benziner antreten lassen. Zwar hat der M3 in der Competition-Edition (453 PS) eine ähnliche Leistung wie das Model 3 in der Performance-Variante, der E-Motor ohne Gänge hat für die Rennbedingungen aber entscheidende Vorteile.

Ergebnisse

Teslas Auto setzte sich in der Auseinandersetzung deutlich durch. Im Beschleunigungstest von null auf 60 Meilen pro Stunde (rund 97 km/h) erreichte das Model 3 einen Wert von 3,2 Sekunden. Tesla wirbt übrigens mit lediglich 3,5 Sekunden. Eine Viertelmeile bzw. 400 Meter schaffte das Auto in 11,7 Sekunden und mit 184 km/h.

Am Ende des Videos tritt das Model 3 noch gegen einen McLaren 720S an, der rund 250.000 Euro kostet. In diesem Duell konnte sich das E-Auto nicht durchsetzen.