© frontpoint/iStockphoto

Digital Life
08/13/2019

Voyeur-Kamera in Flugzeug-Toilette versteckt: Passagier verhaftet

Ein Fluggast wollte mit einer Spionage-Kamera andere Passagiere auf der Toilette filmen. Er wurde verhaftet. 

Eine Flugpassagierin suchte auf einem US-Inlandsflug die Toilette auf. Dabei ist ihr ein blinkendes Gerät, das lose von der Decke hing, aufgefallen. Weil sie sich nicht sicher war, ob das Teil zum Flugzeug gehört und ihr das eigenartig vorkam, informierte sie die Flugbegleiter über das seltsame Gerät. Rasch stand fest, dass es sich dabei um ein Video-Recording-Device handelt und die Sicherheitsbehörden wurden eingeschaltet.

Das FBI machte sich an die Arbeit und wertete die bereits aufgezeichneten Bilder aus. Dabei war ein Mann zu sehen, wie er die Überwachungskamera in der Flugzeugtoilette installierte. Da sein Gesicht nicht zu erkennen war, orientierten sich die Behörden am auffallenden Schmuck des Mannes. Abgeglichen mit den Überwachungsaufnahmen der Sicherheitskontrolle wurde der mutmaßliche Voyeur rasch identifiziert.

Noch weitere Voyeur-Aufnahmen gefunden

Als die FBI-Beamten die Spionage-Kamera näher untersuchten, wurden auch Bilder gefunden, die der Mann zuvor in zwei verschiedenen Flugzeugtoiletten von Emirates-Airline aufgenommen hat. Darauf waren zwei Frauen zu sehen, wie sie die Toilette aufsuchten, wie Gerichtsdokumente belegen.

Der Mann wurde vom FBI verhaftet. Er muss sich nun wegen Video-Voyeurismus vor Gericht verhaften.