GERMANY-ECONOMY-AUTOMOBILE-VOLKSWAGEN

© APA/AFP/dpa/JULIAN STRATENSCHULTE / JULIAN STRATENSCHULTE

Digital Life
03/27/2020

VW und Audi ändern wegen Corona kurzzeitig ihre Logos

Auch McDonald's und Coca-Cola promoten auf kreative Art die Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus.

Abstand halten ist nicht nur im Straßenverkehr eine sinnvolle Sache. Um Neuansteckungen zu vermeiden, ist es in Zeiten der Coronavirus-Pandemie im Alltag sogar zur Notwendigkeit geworden. VW, Audi und weitere Unternehmen haben nun einen kreativen Weg gefunden, um auf das Social Distancing hinzuweisen. 

"Bei Volkswagen halten wir traditionell in allen Krisen zusammen und unterstützen uns gegenseitig", heißt es in der Beschreibung eines VW-Videoclips. "Gerade jetzt ist es besonders wichtig, dass wir die Verhaltens- und Hygieneregeln mit viel Disziplin befolgen. Bleiben Sie gesund - halten Sie Abstand!". Am Ende des Videos ist ein modifiziertes VW-Logo zu sehen, bei dem das V und das W zueinander Abstand halten. Darunter steht "Danke fürs Abstand halten". 

Audi spielt mit den Ringen

Auch bei der VW-Tochter Audi spielt man sich mit dem Logo, um das Social Distancing zu promoten. Auf den Social-Media-Kanälen des Unternehmens wurde ein kurzes Video veröffentlicht, das ebenso auf die Coronavirus-Maßnahmen hinweist. Dabei gehen die vier ikonischen Ringe auf Distanz zu einander. Unter den vier einzelnen Audi-Ringen steht "Keep your Distance".

Bänder stehen still

VW und Audi werden, wie die meisten anderen Autohersteller, auch hart von den Maßnahmen getroffen. Die VW-Tochter Audi hat für ihre beiden deutschen Standorte Ingolstadt und Neckarsulm Kurzarbeit angekündigt. In den Werken stehen die Bänder still.

Auch in den deutschen Volkswagen-Werken sind Produktion und Fertigung bis 9. April ausgesetzt. Insgesamt sind rund 80.000 Mitarbeiter der Volkswagen AG auf Kurzarbeit, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens.

Das McDonald's-M

Die beiden deutschen Autohersteller sind aber nicht die einzigen Unternehmen, die mit ihrem Logo auf die erlassenen Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hinweisen. In Brasilien hat etwa McDonald’s ein Foto des geänderten Unternehmenslogos gepostet. 

Geänderter Coca-Cola-Schriftzug

Neben der Fastfood-Kette hat auch Coca-Cola seinen Schriftzug adaptiert und einen deutlichen Abstand zwischen den Buchstaben gelassen. Die entsprechende Werbeanzeige mit dem Spruch "Staying apart is the best way to stay united" is auf unter anderem auf dem New Yorker Time Square erschienen.