© Payment Services Austria

Digital Life

Kontaktloses Zahlen ohne PIN: Limit soll erhöht werden

Kontaktloses Zahlen mit der Bankomatkarte, dem Smartphone oder der Smartwatch ist nicht nur schneller, während der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie verringert es auch das Infektionsrisiko, da man eigentlich nichts anfassen muss. Allerdings funktioniert das nur bei Zahlungen bis 25 Euro. Liegt der Betrag darüber, muss der PIN eingegeben werden.

Nun ist die Finanzmarktaufsicht (FMA) einer Empfehlung des österreichischen Handeslverbands nachgekommen, dieses Limit auf 50 Euro zu erhöhen. Damit sollen sowohl Kunden als auch Mitarbeiter vor einer Infektion geschützt werden. Laut Handelsverband sollen die Kartengesellschaften bereits zugestimmt haben. Die Änderung könnten daher bereits kommende Woche in Kraft treten.

Parallel dazu hat MasterCard in 29 Ländern, unter anderem Deutschland, das Limit für kontaktloses Bezahlen auf ebenfalls 50 Euro erhöht. Visa hat sich noch nicht zu vergleichbaren Plänen geäußert.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!