© REUTERS / Carlos Jasso

Digital Life
01/24/2019

Warnung vor gefälschter Amazon-Versandbestätigung per E-Mail

Die angebliche Amazon-E-Mail sieht dem Original zum Verwechseln ähnlich, enthält aber einen Trojaner.

Die Plattformen Watchlist Internet und Mimikama warnen vor einer gefälschten Amazon-E-Mail, die Schadsoftware verbreitet. Diese sieht herkömmlichen Versandbestätigungen von Amazon.de täuschend ähnlich. Der Inhalt scheint bei allen Empfängern gleich zu sein: Es wurde angeblich eine Sendung der Firma reBuy Commerce GmbH verschickt, der Gesamtpreis beträgt 87,80 Euro.

Link zu Trojaner

Klickt man auf einen Link, um mehr Details zur Bestellung zu erhalten, wird man auf eine fremde Webseite weitergeleitet, die zum Download einer Word-Datei namens „BESTELLDETAILS_eDATEI.doc“ auffordert. Diese soll angeblich die geforderten Bestelldetails enthalten, tatsächlich enthält sie aber ein Makro, das im Hintergrund einen Trojaner installiert.

Nutzer, die die E-Mail erhalten haben, sollen diese ignorieren und löschen. Hat man dennoch bereits auf den Link geklickt, sollte man mit einem Antivirenprogramm das Gerät auf Schadsoftware überprüfen.

Amazon ist einer der größten Online-Versandhändler, weswegen Betrüger oftmals die Bekanntheit der Plattform zum Phishing oder zum Verbreiten von Schadsoftware missbrauchen. Im Vorjahr wurden anlässlich des Black Friday zahlreiche Versand- und Tracking-Benachrichtigungen per E-Mail verschickt, die ebenfalls manipulierte Anhänge enthielten.