Digital Life
18.06.2018

Werbevideo für 12-Stunden-Tag löst Shitstorm aus

Screenshot aus dem 12-Stunden-Tag-Werbevideo © Bild: WKO

Das Netz nimmt ein Informationsvideo der Wirtschaftskammer zum 12-Stunden-Arbeitstag, samt passenden Song, nicht gerade positiv auf.

Unter dem Titel „Willkommen in der neuen Welt der Arbeit“ hat die Wirtschaftskammer (WKO) ein „ Informationsvideo“ zum 12-Stunden-Arbeitstag veröffentlicht. Die musikalische Untermalung zu dem Animationsfilmchen ist der Song „Aufeinander schauen“ der „WOW WOWs“.

Die WKO ist so nett und stellt das Lied auch als MP3-Download zur Verfügung – für die User, die gar nicht genug von solchen Lyrics kriegen können wie: „Einmal länger hackeln gehen, wenn‘s das Geschäft verlangt, was der Chef dir mit mehr Freizeit dankt.“

Das Internet reagiert mit Fassungslosigkeit, Spott und Wut. Auf YouTube hat das Video bereits 40-mal mehr Daumen nach unten als nach oben bekommen – Tendenz steigend. Das Kommentar mit den meisten Daumen nach oben lautet: „Das Höchstlevel für Weltfremdheit wurde Mal wieder ausgebaut“, gefolgt von „geht’s scheissen“ und „Jetzt sind‘s endgültig angrennt.“

Die häufig gestellte Frage, ob es sich dabei um Satire handelt, dürfte wohl ironisch (oder hoffnungsvoll) gemeint sein. Die WKO hat sich auf YouTube noch nicht zu der Kritik geäußert.