© YouTube

Ins Netz gegangen

Wie Betrüger mit Glitzerbomben zur Strecke gebracht werden

 Dank der Hilfe engagierter YouTuber erhalten Betrugsopfer große Mengen Geld zurück - während die Täter hinter Gittern landen. Ein höchst befriedigender Beitrag. Gerechtigkeit siegt!

No Diggity

Am Boarding-Schalter ein Ständchen ins Mikrofon zu singen, erfordert schon Mut. Bewundernswert allerdings auch die Begeisterungsfähigkeit des Publikums. In Wien hätte der Herr möglichweise ein "Ruhe! Des is net soo schee" zur Antwort bekommen.

 

Blitzschnelles Umschalten

Von lustig auf ernst in wenigen Millisekunden. Wenn die Erdbebenwarnung kommt, hört der Spaß bei dieser Fernsehmoderatorin schnell auf.

Feuriges Spielzeug

Kann man Benzin mit einem Jo-Jo entzünden? Ein Experiment zu einer der wichtigsten Fragen der Neuzeit.

Wohnen im Käfig

Ziemlich interessanter Ausflug nach Hongkong, der zeigt, warum dort Wohnen dermaßen teuer ist.

Fluchtfahrzeuge einfangen

Noch nicht genug? Dann schaut beim Ins Netz gegangen der Vorwoche rein. Dort seht ihr unter anderem, mit welchem Instrument die Polizei in Zukunft die Autos von Flüchtigen anhalten könnte.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

David Kotrba

Ich beschäftige mit großteils mit den Themen Mobilität, Klimawandel, Energie, Raumfahrt und Astronomie. Hie und da geht es aber auch in eine ganz andere Richtung.

mehr lesen David Kotrba

Kommentare