FILES-US-IT-MANAGEMENT-GOOGLE-ALPHABET

© APA/AFP/PAU BARRENA / PAU BARRENA

Digital Life

Zahlreiche Google-Dienste von Ausfällen betroffen

Update: Donnerstagnachmittag waren die Probleme offensichtlich wieder behoben. Das offizielle Google Status Dashboard listet alle Dienste wieder als voll verfügbar. Über den Grund der zwischenzeitlichen Ausfälle gibt es vorerst keine weiteren Informationen.  

 

Ab den frühen Morgenstunden kämpfte Google am Donnerstag mit großflächigen Ausfällen einiger seiner Services. Zunächst war hauptsächlich Gmail betroffen. Kurze Zeit später kam es auch zu Problemen bei Drive, Google Docs und Meet. Dann waren auch die Dienste Slides, Sites, Groups, der Google Chat sowie Keep und auch Google Voice von den Ausfällen betroffen, wie aus dem offiziellen Google Status Dashboard hervorging.

Auf Twitter berichteten auch zahlreiche Nutzer, dass es auch Schwierigkeiten bei YouTube gibt. Offenbar konnten einige User keine Clips hochladen. Auch Downdetector zeigte eine Häufung von Meldungen.

Wo die Probleme genau liegen

In seinem Status-Dashboard informierte Google auch etwas konkreter, wo genau es zu Problemen kam. Demnach konnten zum Teil keine Mails über Gmail versandt werden. Bei Meet kam es zu Schwierigkeiten bei der Recording-Funktion und in Google Drive ließen sich keine neuen Dokumente anlegen.

Auf Twitter hatten sich bereits die Hashtags #GoogleDown und #GmailDown etabliert. Dort berichten zahlreiche Nutzer über ihre Probleme mit den Google-Diensten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!