© Getty Images/iStockphoto/SIphotography/iStockphoto

Games

5 Spiele-Apps für den Familienabend

Der gemeinsame Spieleabend gehörte für viele Familien früher zum regelmäßigen Pflichttermin. Aus der umfangreichen Karten- und Brettspiele-Sammlung wurde ein Klassiker ausgewählt, um den Sieg in einem epischen Familienduell auszufechten.

Der Wandel der Zeit hat aber auch beim Familienabend Veränderungen gebracht. Während die einen den guten alten Zeiten hinterhertrauern, machen sich andere das digitale Zeitalter zunutze und verlegen den Spieleabend kurzerhand in die digitale Welt. Brettspiele, Kartenspiele aber auch ausschließlich digitale Spiele lassen sich nämlich auch auf mobilen Endgeräten wunderbar gegeneinander spielen.

Monopoly

Der Brettspiel-Klassiker ist schon seit einiger Zeit auf mobilen Endgeräten verfügbar und erfreut sich auch in der neuesten Auflage großer Beliebtheit. Der digitale Ableger bietet zum gemeinsamen Zocken mit Familie und Freunden gleich mehrere Modi an. Neben einem Einzelspieler, in dem Lokal gegen den Computer gekämpft werden kann, gibt es unter anderem auch drei verschiedene Multiplayer.

So kann etwa mit einem Gerät gespielt werden, welches herumgereicht wird, lokal über das Netzwerk oder via Internet, um auch größere Distanzen überwinden zu können. Auch in der digitalen Version müssen wir uns durch Würfelglück und etwas Geschick zum Reichtum spielen. Straßen, Häuser und Hotels müssen akquiriert werden, um die gegnerischen Spieler möglichst schnell in die finanzielle Abhängigkeit und schlussendlich in den Ruin zu treiben.

Um auch den individuellen Regeln gerecht zu werden, die sich gerne Mal von Haushalt zu Haushalt unterscheiden, bietet die App sogar die Möglichkeit, eigene Hausregeln zu definieren. Wem die langen Duelle von Monopoly zu langatmig sind, kann sich außerdem in den eigens konzipierten Schnellmodus stürzen. Hier wird das Spiel auf eine Stunde begrenzt, einige Regeln werden außerdem leicht verändert.

Monopoly ist um 4,49 Euro für iOS und Android erhältlich.

Two Spies

Bei Two Spies handelt es sich um ein rundenbasiertes Strategiespiel, dessen Handlung zur Zeit des kalten Krieges stattfindet. Basierend auf einem fiktiven Brettspiel aus den Sechzigern, schlüpfen wir sowie unser Gegenspieler in die Rolle eines Spions. Gespielt kann hier entweder gegen Bots, per Pass-and-Play oder über das Internet werden. Das rundenbasierte Spiel bietet dank der kompakten Konzeption schnelle und spannende Runden.

Mehr als ein paar Minuten dauert eine Runde üblicherweise nicht. Je nach Setting lässt sich der Sieger nach fünf Runden oder im Sudden Death bestimmen. Abwechselnd mit unserem Gegner erhalten wir jeweils zwei Züge, die wir für verschiedene Aktionen nutzen können. Zu diesen Aktionen zählt unter anderem der Strike, das Verschwinden in den Untergrund oder das taktische Abwarten.

Sofern wir unsere Kontrolle ausbauen können, erstreckt sich auf unserer Karte innerhalb kürzester Zeit ein Netzwerk über verschiedenste europäische Städte, das wir für den finalen Schlag nutzen können. Mit Geschick und taktischem Denken gilt es dann den gegnerischen Spion aufzudecken, um das Spiel zu gewinnen.

Two Spies ist kostenlos für iOS erhältlich.

Phase 10

Bei Phase 10 handelt es sich um ein vergleichsweise neues Kartenspiel aus dem Hause Matell. Das Spiel wird gerne auch als Rommé mit Twist bezeichnet, da sich die Spielidee von den Grundprinzipien des Contract Rummy ableitet. Jeder Spieler erhält zum Beginn der Runde 10 Karten. Diese Karten müssen dann möglichst in Phasen abgelegt werden.

Bei den Phasen handelt es sich um verschiedene festgelegte Kombinationen, die erreicht werden müssen. So gilt es etwa in Phase 1 zwei Drillinge auf den Tisch zu legen, in Phase 10 sind die Anforderungen mit einem Fünfling und einem Drilling schon besonders hoch. Nachdem eine Phase abgelegt wurde, können die restlichen Karten bei gegnerischen Spielern angelegt werden. Wenn ein Spieler keine Karten mehr hat, werden die Kartenwerte der anderen Spieler gezählt und es beginnt eine neue Runde.

Hat ein Spieler in der Runde eine Phase gelegt, muss er in der nächsten Runde die nächsthöhere Phase versuchen. Spieler, die keine neue Phase erreicht haben, müssen ihre letzte Phase nochmal versuchen. Gewonnen hat jener Spieler, der zuerst alle zehn Phase durchschritten hat.

Phase 10 ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Carcassonne

Als Bestseller in der analogen Welt darf auch der Brettspiel-Klassiker Carcassonne beim Familienabend nicht fehlen. In seiner Originalversion ein tischfüllendes Monster, lässt sich das beliebte Spiel selbst auf kompakten Displays ohne Einschränkungen genießen. In dem rundenbasierten Game platzieren wir Städte, Straßen, Kloster und andere Bauten, um unsere Landschaften zu erweitern und das eigene Territorium zu vergrößern.

Abgeschlossene Territorien bringen Punkte, die sich in der Endabrechnung auf den Sieg auswirken. Dank einfacher Steuerung und gezielten Anpassungen lässt sich Carcassonne auch auf einem Touchscreen reibungslos spielen. Sowohl im lokalen Multiplayer als auch Online kann gegen insgesamt sechs Spieler gespielt werden. Für besonders herausfordernde Runden kann außerdem eine justierbare KI hinzugezogen werden.

Für Anfänger kann diese dann auf eine niedrige Schwierigkeitsstufe gesetzt werden. Wer eine echte Herausforderung sucht oder einen unschlagbaren Mitspieler zum Verzweifeln bringen möchte, wird mit der höchsten KI-Stufe eine Freude haben.

Carcassonne ist um 5,49 Euro für iOS und um 4,99 Euro für Android erhältlich.

Just Dance Now

Wenn es ins Duell mit der Familie geht, findet die Schlacht meisten an einem Tisch statt. Wer nach einer alternativen Form des Wettkampfes sucht, wird möglicherweise bei Just Dance Now fündig. Das beliebte Spiel von Ubisoft ist auf den Konsolen populär geworden, bei Just Dance Now handelt es sich um einen adaptierten Ableger für mobile Endgeräte.

In Just Dance Now geht es, wie der Name bereits vermuten lässt, ums Tanzen. Die App bietet ein relativ großes Potpourri aus verschiedensten Songs an, zu denen eigene Choreografien vorhanden sind. Diese werden auf einem Bildschirm vorgezeigt und müssen möglichst genau nachgetanzt werden. Während auf der Konsole Kameras verwendet werden, um die Bewegungen der Tänzer einzufangen, nutzen die mobilen Varianten die Beschleunigungssensoren des Smartphones.

Während dieses in der rechten Hand platziert werden muss, werden die Dance-Moves auf einem Bildschirm, beispielsweise einem Laptop oder Apple TV, projiziert. Theoretisch beschränkt Just Dance Now auch nicht die Anzahl der Mitspieler, da jeder auf einem eigenen Bildschirm oder und mit dem eigenen Smartphone spielen kann. Jeder mit einem eigenen Endgerät kann daher an einer gemeinsamen Session teilnehmen, theoretisch auch Online aus der Distanz.

Just Dance Now ist kostenlos für iOS und Android erhältlich

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare