Young handsome man texting using smartphone over isolated background stressed with hand on head, shocked with shame and surprise face, angry and frustrated. Fear and upset for mistake.

© Getty Images/iStockphoto / AaronAmat/istockphoto.com

Games

Die besten Escape-Games für iOS und Android

In Sachen Auswahl können sich Freunde des Rätselspaßes kaum beklagen. Die App Stores sind gefüllt mit Story-Games, klassischen Rätselspielen wie etwa Sudoku sowie dem einen oder anderen Adventure-Puzzle. Besonders beliebt sind aber die sogenannten Escape Games. Hier spielen wir in den allermeisten Fällen in Räumen oder Häusern, welche wir durch das Lösen von Rätseln wieder verlassen müssen. Während viele Spiele aus dieser Kategorie auf den mysteriösen dunklen Raum in ihrem Szenario setzen, gibt es auch eine breite Auswahl an Escape-Games, die viel Abwechslung bieten.

Cube Escape: Paradox

In der Rolle des Detektiv Dale Vandermeer werden wir entführt und in einen zunächst gewöhnlich erscheinenden Raum gesperrt. Ohne Erinnerungen an seine Vergangenheit sieht sich der Detektiv gezwungen, an einem skrupellosen Spiel teilzunehmen, welches ein alter Widersacher veranstaltet. An die Saw-Filme angelehnt werden immer wieder Videosequenzen eingespielt, mit denen der Entführer neue Spiele einleitet oder sein Opfer verhöhnt.

Über den Raum hinweg hat dieser unzählige Rätsel versteckt, die Schritt für Schritt komplizierter zu finden und schwerer zu lösen sind. Die Einspieler machen Cube Escape zu einer unterhaltsamen Mischung aus Spiel und Kurzfilm. Die Komposition aus spannendem Soundtrack, handgemalten Szenen und abwechslungsreichen Rätseln sorgt dabei für viele Stunden Rätselspaß.

Cube Escape: Paradox ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

The Room

Mittlerweile in mehreren Teilen erschienen, gilt The Room für viele Fans von Escape-Spielen als Pflichtprogramm. Jeder Teil besteht aus einem Raum mit unheimlich vielen Details, die es zu erkunden gilt. The Room hält dabei immer wieder verschiedene Ebenen für uns bereit, in die wir eintauchen müssen, um weitere Rätsel lösen zu können. So gilt es Pyramiden, Boxen oder Puppenhäuser, die eigene Ebenen darstellen, als Teil weiterer Rätsel zu lösen.

Jedes einzelne Element in The Room lebt von den vielen kleinen Details. Alleine das Betrachten der einzelnen Gegenstände in einen Raum ist eine Beschäftigung für sich. In Sachen Schwierigkeit hält sich das Spiel kaum zurück. Während manche Rätsel flott von der Hand gehen, erfordern andere unheimlich viel Grips und Zeit. Vor allem die immer wieder wechselnde Mechanik führt dazu, dass kein Rätsel dem anderen gleicht.

The Room (1,09 Euro | iOS | Android), The Room Old Sins (5,49 Euro | iOS | Android), The Room Two (2,29 Euro | iOS | Android) und The Room Three (4,49 Euro | iOS | Android) sind in den jeweiligen Stores erhältlich.

The House of Da Vinci

Fans der Room-Serie, die verzweifelt auf einen neuen Teil warten, kommen bei The House of Da Vinci voll auf ihre Kosten. Hier tauchen wir in die Welt von Leonardo Da Vinci ein. Nachdem der Universalgelehrte nicht mehr auffindbar ist, liegt es an uns, das Rätsel hinter seinem Verschwinden zu lösen. In der Rolle seines treuen Untergebenen durchforsten wir seinen Arbeitsplatz nach Hinweisen.

Dabei stoßen wir auf unzählige Rätsel, verstecke Gegenstände sowie Erfindungen. Die herausfordernden Rätsel basieren nämlich allesamt auf den Erfindungen von Leonardo Da Vinci. Jedes Rätsel bringt dabei seine eigene Mechanik mit, die es immer wieder aufs Neue zu lösen gilt. Grafisch kann The House of Da Vinci nicht mehr ganz mit den neuesten Games mithalten. Dem Spielspaß tut dies aber keinen Abbruch.

The House of Da Vinci ist um 5,49 Euro für iOS und Android erhältlich.

Nox

Während klassische Escape-Spiele auf ähnliche Konzepte setzten, bringt Nox mit einer Mischung aus verschiedenen Genres etwas Abwechslung. In einem modernen Anwesen in Puppenhaus-Optik gibt es für uns unzählige abwechslungsreiche Rätsel zu lösen, die uns alles abverlangen. Logisches Denken, detektivische Arbeit und jede Menge Geduld sind bei Nox vonnöten. Die Rätsel verteilen sich oft nicht nur über einen Raum, sondern gleich über das gesamte Haus.

Nicht nur Kombinatorik, sondern auch ein gutes Gedächtnis ist hier von Vorteil. Durch die eigene 3D-Ansicht müssen wir Rätsel immer wieder aus mehreren Perspektiven betrachten, um den womöglich entscheidenden Hinweis zu finden. So lassen sich nicht nur die Räume, sondern auch Objekte bis ins kleinste Detail betrachten.

Schon das alleinige Umdrehen eines Gegenstands kann dabei zur Lösung eines Rätsels beitragen. Dank einiger Minispiele bietet Nox nicht nur herausfordernden Rätselspaß, auch die kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch ist vorhanden.

Nox ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Escape Titanic

1912 kollidierte das Passagierschiff Titanic mit einem Eisberg und sank. In Escape Titanic schlüpfen wir in die Rolle eines Passagiers, der dem sinkenden Schiff entkommen muss. Das Spiel wirft uns dabei unvorbereitet in einen Raum.

Ohne Tutorial oder anderen Anweisungen müssen wir Lösungen zu unzähligen Rätseln finden. Auf unserer Flucht gilt es sämtliche Räume inklusive der darin befindlichen Objekte auf den Kopf zu stellen. Jeder Kasten, jede Kommode und jedes noch so kleine Objekt muss untersucht werden. Nur dank der Kombination von verschiedensten Objekten und dem ständigen Lösen von Rätseln können wir uns langsam Richtung Deck und damit zur Rettung vorarbeiten.

Die Rätsel selbst erfordern dabei Konzentration, gehören aber nicht unbedingt zu den schwersten dieses Genres. Auch in Sachen Optik gehört Escape Titanic nicht unbedingt zu den seriösesten Games. Nichtsdestotrotz bietet das Spiel kurzweiligen Rätselspaß für zwischendurch.

Escape Titanic ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

The Birdcage

Eher unkonventionell ist die Geschichte hinter The Birdcage. Nachdem der Sohn eines Königs bei einem Wanderunfall gestorben war, sperrte der Vater seine Lieblingsvögel in Käfige. Das Resultat waren Unruhen und Chaos auf der ganzen Welt. Unsere Aufgabe ist es die Vögel aus ihren Käfigen zu befreien, um den Frieden auf der Erde wiederherzustellen.

Das gesamte Spiel findet dabei in und rund um die Käfige statt. Trotz der verhältnismäßig kleinen Spielwelt gibt es aber jede Menge Puzzle bzw. Rätsel, die es zu lösen gilt. Während vor allem mechanische Rätsel rund um die Käfige dominieren, erfordern manche Aufgaben auch einfach nur Geduld. The Birdcage sticht dabei nicht unbedingt mit besonders hochgestochener Grafik hervor. Dank eines eigenen AR-Features können wir die Käfige aber in die echte Welt projizieren und so der Spielwelt einen eigenen Touch verleihen.

The Birdcage ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

The Escapist: Gefängnisausbruch

Im Gegensatz zu vielen anderen Escape-Spielen stehen grafische Details bei The Escapist eher nicht im Vordergrund. Das bunte 8-Bit Game setzt stattdessen auf eine spannende und gleichzeitig humorvolle Story, die es für uns zu bewältigen gilt. Wie der Name bereits vermuten lässt übernehmen wir die Rolle eines Gefangenen, der um jeden Preis aus dem Gefängnis ausbrechen möchte.

Während unseres Aufenthaltes müssen wir dafür Hinweise und Gegenstände finden, die uns beim Ausbruch helfen. Ein eigenes Crafting-Menü ermöglicht uns das Herstellen von hilfreichen Gegenständen aus gefundenen Objekten. Während wir ständig auf der Suche sind, müssen wir aber gleichzeitig möglichst unauffällig bleiben.

Beispielsweise können wir an den täglichen Routinen der Gefangenen teilnehmen, um die Aufseher nicht auf uns aufmerksam zu machen. Sofern wir gut mit Mitgefangenen auskommen, können wir mit diesen auch eine Gang gründen. Fühlen wir uns für den Ausbruch bereit, kann es losgehen. Wir haben aber nur einen Versuch.

The Escapist: Gefängnisausbruch ist um 5,49 Euro für iOS und Android erhältlich.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

Early-Adopter. Liebt Apps und das Internet of Things. Schreibt aber auch gerne über andere Themen.

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare