© Zeppelin Studios

Games
07/01/2014

Österreichisches Jump'n'Run Schein ab 14. Juli erhältlich

Das Jump'n'Run, dessen Stil mit Limbo und Braid vergleichbar ist, wird am 14. Juli in einigen Online-Stores veröffentlicht. Für Steam Greenlight steht die Freigabe noch aus.

Nach fast drei Jahren Entwicklungszeit wird der österreichische Spiele-Entwickler Zeppelin Studios am 14. Juli seinen Debüt-Titel Schein veröffentlichen. Das Jump'n'Run erhielt im Vorfeld zahlreiche Auszeichnung, unter anderem konnte man den Microsoft-Nachwuchswettbewerb Imagine Cup und den Deutschen Entwicklerpreis gewinnen. Zudem war der Titel im Finale des Pioneers Festivals sowie des Subotron Livepitch vertreten.

Schein

Schein

Schein

Schein

Schein

Schein

In Schein schlüpft der Spieler in die Rolle eines Mannes, der die Sümpfe nach seinem Sohn durchsucht. Ihm stellen sich neben Monstern auch Hindernisse und Rätsel in den Weg, die mit der Hilfe eines Irrlichts überwunden werden können. Das Irrlicht zeigt eine andere Welt und macht so neue Lösungswege sichtbar. Die Entwickler haben bereits eine kostenlose Demo veröffentlicht, die einen kleinen Vorgeschmack auf das fertige Spiel geben soll.

Der Titel soll als DRM-freier Download um 6,99 Euro im Humble Store sowie auf Desura erhältlich sein, weitere Online-Stores sollen folgen. Die Freigabe auf Steam steht noch aus, derzeit steht das Spiel auf der Community-Plattform Greenlight zur Abstimmung.