© REUTERS / ISSEI KATO

Games
03/08/2019

Playstation-4-Games können jetzt am iPhone gespielt werden

Ab sofort kann man mit iOS die eigenen PS4-Spiele unterwegs zocken. Die Sache hat aber einen kleinen Haken.

Sony hat vor Kurzem für die Playstation 4 die neue Firmware 6.50 veröffentlicht. Damit kann jetzt die Funktion PS4 Remote Play auch auf iOS-Geräten genutzt werden. Diese erlaubt es, PS4-Games am iPhone und iPad zu spielen. Bisher gab es Remote Play nur für Windows PCs, Macs und Sonys Android-Smartphones. Über manipulierte Apps konnten auch andere Android-Smartphones genutzt werden.

Um die PS4-Spiele am iPhone oder iPad zu zocken, muss die App PS4 Remote Play installiert werden. Die eigene Konsole muss natürlich online sein. Über die Einstellungen wird dann die PS4 mit dem iPhone gekoppelt. Jetzt sollte bei der PS4 die Funktion „Im Ruhemodus verfügbar“ und „PS4 im Netzwerk einschalten“ aktiviert werden.

Jetzt kann man mit dem iPhone die PS4 von unterwegs aus starten und die Games spielen, die auf der Konsole installiert sind. Das funktioniert aber nur, wenn man mit dem iPhone oder iPad in einem schnellen WLAN eingeloggt ist. Über die mobile Datenverbindung kann Remote Play nicht genutzt werden.

Controller am Display

In der oberen Hälfte des Displays wird das Game angezeigt. In der unteren Hälfte ist das virtuelle Gamepad. Bei aktuellen Games, wie etwa Red Dead Redemption 2 oder Anthem, ist das aber nur eine unbefriedigende Lösung, berichten die User. Wird das Gerät im Querformat gehalten, werden die Tasten halbtransparent eingeblendet.

Der offizielle PS4-Controller funktioniert zwar per Bluetooth, kann aber nicht mit iOS genutzt werden. Das sorgt bei den Usern für Kritik. Diese werfen Apple vor, den PS4-Controller absichtlich zu blockieren, damit die Spieler Apple-zertifizierte Gamepads kaufen müssen. Die für iOS angebotenen MFi-Controller funktionieren nämlich mit der Remote-Play-App.