Games
12.04.2018

PlayStation 5 soll frühestens 2020 erscheinen

© Bild: REUTERS / KAI PFAFFENBACH

Ein neuer Bericht prophezeit, dass Sony noch diesen Herbst seine nächste Konsolen-Generation, die PS5, vorstellen wird. Experten bezweifeln das stark.

Vor wenigen Tagen ist auf der Webseite Semiaccurate.com ein Bericht mit angeblich brisanten Details zur nächsten Generation von Sonys Spielkonsole PlayStation, der PS5, aufgetaucht. In dem Bericht - der sich hinter einer 1000-Dollar-Paywall befindet - werden laut Forbes verschiedene Hardware-Komponenten der PS5 benannt. Außerdem wird unter Berufung auf Insider behauptet, dass PS5-Entwicklerwerkzeuge (Developer Kits) bereits im Umlauf sind. Alles deute deshalb darauf hin, dass die PS5 noch 2018 vorgestellt wird.

"Kommt nicht in Frage"

"Sorry, aber das kommt nicht in Frage", meint Forbes dazu. 2018 sei noch zu früh für die nächste PlayStation-Generation. Die PS4 sei erst seit 2013, also seit fünf Jahren, auf dem Markt. Zwischen PS3 und PS4 gab es einen Abstand von sieben Jahren. Die PS4 wurde außerdem bereits im Februar 2013 beworben, während sie erst im November 2013 veröffentlicht wurde. Da nun im April 2018 von Sony kein Wort zur PS5 gesagt wird, sei kaum mit einer Veröffentlichung in diesem Jahr zu rechnen.

DevKits bedeuten nichts

Wie die Gaming-Webseite Kotaku beschreibt, hat man in Spieleentwicklerkreisen noch keinerlei Informationen über ein PS5-Veröffentlichungsdatum erhalten. Dass Developer Kits im Umlauf seien, heiße noch gar nichts, da es üblicherweise mehrere Stufen von DevKits gebe, bevor die tatsächliche Hardware verfügbar ist. Entwickler besäßen also bereits gewisse Informationen über die PS5, allerdings weit weniger als zu einem Zeitpunkt, da die Veröffentlichung kurz bevorstehe. Laut Einschätzung von Kotaku werde es wohl bis mindestens 2020 dauern, bis die PS5 verkauft wird.

Der PS4-Pro-Faktor

Laut Forbes mache eine frühere Veröffentlichung auch aus einem anderen Grund keinen Sinn. Sony hat erst 2016 die PS4 Pro vorgestellt, eine leistungsstärkere Version der PS4, quasi als Zwischenstufe zur nächsten Konsolen-Generation. Würde bereits 2018 eine PS5 vorgestellt werden, würde man PS4-Pro-Käufer arg vor den Kopf stoßen. Mit einer Präsentation der PS5 - nicht dem Verkaufsstart - wird also frühestens 2019 gerechnet.