© Future Ball / Kidizin Sane

myfuzo
10/25/2019

Avantgarde und Start-up-Kultur: Future Ball geht in die zweite Runde

Am Samstag, 9. November, treffen wieder Medienkünstler auf die Start-up Szene. futurezone ist Partner des Events.

Der Future Ball findet heuer zum zweiten Mal statt. Vertreter aus Kunst und Wirtschaft werden am Samstag, 9. November in das SO/Vienna geladen. Auch heuer soll der Ball wieder eine Brücke zwischen Visionären aus beiden Bereichen schlagen. 

Wie im vergangenen Jahr erwartet die Gäste Kunst- und Technologie-Installationen, zwischen denen nach Mitternacht die beiden Dancefloors eröffnet werden. Gestartet wird um 19 Uhr mit der Opening Show. Das 10-jährige Jubiläum des Vanguardist Magazins, mit der Präsentation ihres Bildbandes und einem Live-Kunstwerk, wird eines der Highlights des Abends werden.

Alles in Schwarz

Der strenge Dresscode schreibt auch heuer simple Regeln vor: Gäste müssen ganz in Schwarz kommen. Ob sie das in avantgardistischen Outfits oder schlichter Abendgarderobe umsetzten, bleibt ihnen überlassen. Ideen gibt es im offiziellen Styleguide, der beim Vangardist Magazin veröffentlicht wurde.

Karten sind bereits erhältlich, Early-Bird-Tickets kosten 49 Euro, reguläre Tickets 69 Euro. Wer nur zum Tanzen kommen möchte, kann heuer auch vergünstigte Midnight-Tickets um 19 Euro kaufen, die den Eintritt nach den Festlichkeiten zu den beiden Dancefloors ermöglichen.