© AP / Michael Probst

myfuzo
11/06/2019

futurezone Day: Wie klimaverträglicher Transport funktioniert

Bei einer Panel-Diskussion am futurezone Day sollen Wege aufgezeigt werden, die zu mehr Nachhaltigkeit im Verkehr führen.

Der Mobilitätswandel betrifft und beschäftigt Wissenschaftler, Unternehmer und Privatpersonen gleichermaßen. Beim futurezone Day wird sich eine Panel-Diskussion der Frage widmen, wie man die Menschheit und ihre Güter künftig möglichst nachhaltig transportieren kann. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit überhaupt im Kontext von Straßen-, Schienen-, Schiffs- und Flugverkehr? Das Motto "Verbessern, verlagern, vermeiden" zeigt, wohin die Reise geht.

Mikromobilität

Die Diskussionsrunde wird sich aktuellen Trends, wie der Automatisierung oder der Mikromobilität widmen - also etwa Carsharing oder Elektro-Scootern, die immer öfter auf den Gehsteigen größerer Städte vorzufinden sind. Eine Frage, die ebenso angesprochen werden soll ist, wie die Vielfalt neuer und bereits bekannter Mobilitätsdienste am besten verknüpft werden kann, und zwar auf eine Art, die Menschen als bequem und alltagstauglich empfinden.

E-Commerce

Die Logistik ist ein weiterer Punkt, der starken Veränderungen unterworfen ist. Das stetige Wachstum des E-Commerce bringt neue Herausforderungen mit sich, etwa einen verschärften Konkurrenzkampf von Lieferdiensten, verstärktes Verkehrsaufkommen, aber auch die Entwicklung neuer Lösungen für diese Probleme. In der Diskussion soll außerdem hinterfragt werden, wie sich räumliche Verhältnisse auf die Mobilität auswirken und welche planerischen Gestaltungsmöglichkeiten es dabei gibt.

Gäste

Für die Paneldiskussion "Klimaverträgliche Mobilität der Zukunft" erwartet werden:

  • Sabine Kühschelm, Leiterin der Gruppe Verkehrssicherheit am Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
  • Henriette Spyra, Chief Scientific Officer am Umweltbundesamt
  • Bernd Datler, Geschäftsführer der ASFINAG Maut Service GmbH
  • Wolfgang Grausenburger, Marketing-Leiter der Post AG
  • Arno Klamminger, Head of Center for Mobility Systems des Austrian Institute of Technology (AIT)
  • Peter Malanik, Präsident des Österreichischen Luftfahrtverbandes

Tickets

Die Paneldiskussion wird am futurezone Day am 21. November 2019 um 13:00 Uhr beginnen. Der Kartenvorverkauf für den futurezone Day hat bereits begonnen - hier geht es zum Ticketkauf. Der reguläre Eintritt kostet 30 Euro, Studententickets gibt es um 20 Euro.

Hier geht es zum Facebook-Event.

futurezone Day 2019 Programm