© IoT Challenge

myfuzo
06/12/2019

Wir vergeben Karten für das Finale der IoT-Challenge

Gemeinsam mit A1 sucht die futurezone nach dem innovativsten Internet-of-Things-Start-up.

Der Vernetzung von Sensoren und Alltagsgegenständen im sogenannten Internet der Dinge (IoT) ist ein angesagtes Feld, das in den kommenden Jahren und Jahrzehnten weiter stark wachsen soll. Österreichs größter Mobilfunker A1 hat deshalb gemeinsam mit der futurezone die IoT Challenge ins Leben gerufen. Bei diesem Wettbewerb sollen Start-ups ihre Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich Internet of Things ins Rampenlicht stellen.

Das Interesse der Firmen war groß: Insgesamt gab es 237 Bewerbungen aus 32 Ländern. Aus den eingereichten Projekten für die IoT Challenge wurden 15 Bewerber zu den Remote Pitches eingeladen. Nun kommen die fünf Besten am 25. Juni nach Wien und pitchen um den Hauptpreis: Ein Acceleration-Paket im Wert von 85.000 Euro. Das sind die Finalisten.

Tickets verfügbar 

Wir vergeben zehn mal zwei Karten an all jene, die beim Finale im Publikum dabei sein möchten. Dazu bitte ein E-Mail an redaktion@futurezone.at mit dem Betreff "IoT-Challenge Finale". Stattfinden wird der Event am 25. Juni bei A1 in der Lassallestraße 9 im zweiten Wiener Gemeindebezirk.

Die Tickets werden nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip vergeben.