Netzpolitik
27.06.2018

Darknet-Razzia: Polizei beschlagnahmt Bitcoins, Gold und Waffen

© Bild: APA/dpa/Silas Stein / Silas Stein

US-Behörden haben einen Erfolg gegen Kriminelle im Darknet vermeldet. Mehr als 35 Akteure wurden gefasst.

In einer konzertierten Aktion haben US-Behörden mehreren Dutzend Akteuren im Darknet den Garaus gemacht. US-Medien zufolge war es die erste Aktion, die auf nationaler Ebene durchgeführt wurde. Neben vielen Verhaftungen wurden auch Wertgegenstände im Wert von 23,6 Millionen Dollar beschlagnahmt - darunter 2000 Bitcoins, 3,6 Millionen Dollar Bargeld und Gold sowie über 100 Waffen, darunter ein Granatwerfer. Die Verhafteten sind allesamt zwischen 21 und 34 Jahren alt.

Auch Drogen und Mining-Hardware konfisziert

Kriminalexperten werten die Aktion als erster kleiner Schritt im Kampf gegen die Machenschaften im großteils anonymen Darknet. Nach mehrmonatigen Investigationen wurden 90 Ermittlungen gestartet, die nun zur Festnahme von 35 Akteuren führte. Insgesamt 65 Personen standen im Laufe der Ermittlungen unter Verdacht. Neben den konfiszierten Waffen und Geldmittel wurden auch große Mengen von Drogen sowie Mining-Hardware zum Herstellen von Kryptowährungen beschlagnahmt.