Politik
09/07/2012

Slowenien bekommt demnächst eine Piratenpartei

Vorbilder aus Deutschland und Schweden

Auch Slowenien bekommt demnächst die erste Piratenpartei nach dem Vorbild der Piraten in Schweden und Deutschland. Die Piratenpartei Sloweniens wird bei einem Gründungskongress am 17. Oktober in Ljubljana offiziell gegründet werden, wie die Partei auf ihrer Internetseite ankündigt.

„Wir sind die Reaktion auf die Veränderungen in der Gesellschaft", sagte der Parteivertreter Rok Andree laut der Tageszeitung „Delo". Ziel der Partei, die rund 130 Mitglieder zählt, ist es, im Jahr 2014 selbstständig bei der Europawahl anzutreten, so die Zeitung.

Die slowenischen Piraten, die seit 2009 aktiv sind, setzen sich ähnlich wie ihre Kollegen im Ausland für die Reform des Urheberrechts, insbesondere für die Legalisierung der nicht kommerziellen Privatkopie, den Schutz der Privatsphäre und den Datenschutz sowie für transparente Politik und mehr Demokratie ein. Sie will bei allen politischen Themen im Land mitwirken.

Mehr zum Thema

  • D: Piratenpartei will kürzere Schutzfristen
  • Österreichische Piratenpartei spaltet sich
  • Piratenpartei startet offene YouTube-Alternative
  • Piratenpartei nennt Strategie zu Urheberrecht