Sellner als Jugendlicher in Neonazi-Aktivitäten verstrickt

Sellner hat E-Mails des mutmaßlichen Attentäters gelöscht - sehr kurz vor der Hausdurchsuchung.

© APA - Austria Presse Agentur

Netzpolitik
07/11/2020

Zahlreiche Twitter-Accounts der "Identitären" gesperrt

Auch der Account des österreichischen Sprachrohrs, Martin Sellner, ist betroffen.

Der US-Kurznachrichtendienst Twitter hat am Freitag eine Reihe von Accounts der rechtsextremen "Identitären" gesperrt. Darunter sind u.a. die Profile der "Identitären Bewegung" in Österreich und Deutschland sowie ihres österreichischen Sprachrohrs Martin Sellner. Seinem Account folgten zuletzt knapp unter 40.000 Twitter-Nutzer.

Warum die Sperre erfolgte, war vorerst unklar. Sellners Frau behauptete via Twitter, dass keine Begründung genannt worden sei. Auf den gesperrten Nutzerprofilen prangte der allgemeine Hinweis: "Twitter sperrt Accounts, die gegen die Twitter Regeln verstoßen."