© Samsung

Produkte

Ältere Samsung-Handys bekommen Features des Galaxy S21

Das neue Samsung Galaxy S21 (hier im futurezone-Test) kam mit einer Reihe neuer Funktionen. Einige davon sollen in Kürze ihren Weg auf ältere Samsung-Geräte finden.

Wie das Unternehmen ankündigt, sollen zunächst Nutzer in den USA das Update One UI 3.1 erhalten. Vorgesehen ist das für alle Modelle des Galaxy S20, des Galaxy Note 20 und der beiden Foldables Galaxy Z Fold 2 und Galaxy Z Flip.

Ein solches Feature ist der Single-Take-Modus. Hier werden mit einem Auslöser Fotos und Videos mit mehreren Kameras erstellt. Anschließend kann das beste Foto ausgewählt werden. Das ist aber nicht zu verwechseln mit dem „Director View“, der eine Vorschau verschiedener Objektive erlaubt.

Mit dem „Object Eraser“ können störende Elemente aus Bildern entfernt werden. Dafür tippt man sie einfach an und die Software errechnet, wie das Bild an dieser Stelle aussehen müsste.

Um die Belichtung zu verändern, wischt man nun irgendwo auf dem Display nach links oder rechts.

Automatischer Blaufilter

Wer Videos aufnimmt, kann zukünftig Ton von mehreren Quellen aufnehmen. So kann man zusätzlich zum Ton der verbauten Mikrofone beispielsweise auch den eines Headsets speichern.

Das Update bringt auch eine kleine Verbesserung für das Display. Das kann nun automatisch die Farbtemperatur, je nach Tages- und Nachtzeit, regulieren. Der Blaulichtfilter wird so aktiv, wenn die Sonne untergeht.  

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!