© Deleted - 3421357

Produkte

Amazon und Google heben gegenseitigen Boykott auf

Der kalte Krieg, der in den vergangenen Jahren zwischen Amazon und Google geherrscht hat, scheint aufzutauen, wie Engadget berichtet. Die beiden Online-Konzerne wollen offenbar ihren gegenseitigen Boykott bei Video-Streaming-Geräten aufheben. Zunächst soll die YouTube-App wieder auf Amazons Fire-TV-Geräten verfügbar werden, später auch YouTube TV und YouTube Kids. Im Gegenzug wird Amazon Prime wieder auf Googles Chromecast- und Android-TV-Geräten erscheinen.

Diese Schritte werden als Zeichen für das Ende einer seit Langem giftigen Beziehung zwischen Amazon und Google gesehen. Amazon hatte sich dabei geweigert, Googles Chromecast-Geräte zu verkaufen. Google reagierte, indem es die YouTube-Apps von Amazons Geräten warf. Gegen Ende 2018 begann Amazon allerdings wieder mit dem Verkauf von Chromecasts, was als Friedensangebot gewertet wurde. Nun scheinen sich die Verhältnisse zwischen den Unternehmen weiter zu bessern.

Die YouTube-App wird allerdings noch nicht alle Amazon-Geräte erreichen. Während sie auf Fire TV verfügbar sein wird, ist das Angebot auf Amazons Echo-Show-Geräten sowie auf den Fire-Tablets noch unklar. Bei letzteren kann man YouTube immerhin per Browser aufrufen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare