© APA/AFP/SAEED KHAN / SAEED KHAN

Produkte
02/27/2019

Apple Watch bekommt nach fünf Jahren Schlaf-Tracking

Apple testet Schlaf-Tracking für seine Smartwatch. Die Funktion soll im nächsten Jahr verfügbar sein.

Mit einem Marktanteil von 45 Prozent dominiert die Apple Watch zwar den weltweiten Smartwatch-Markt. Über ein Feature verfügt die Uhr aber bislang im Gegensatz zu zahlreichen Konkurrenzprodukten nicht: Schlaf-Tracking. Das soll sich im kommenden Jahr ändern, berichtet Bloomberg unter Berufung auf Quellen aus dem Unternehmen. Die Funktionalität werde bereits von Apple-Mitarbeitern getestet, im kommenden Jahr soll sie dann allgemein verfügbar sein, heißt es in dem Bericht.

Neue Versionen der Apple-Uhr werden für gewöhnlich jedes Jahr im Herbst veröffentlicht. Apple wollte den Bericht nicht kommentieren.

Knackpunkt Akkulaufzeit

Schlaf-Tracking ist auf der Uhr zwar seit längerem über Apps von Drittanbietern verfügbar, die Akkulaufzeit der Apple Watch, die knapp einen Tag beträgt, steht einem sinnvollen Einsatz allerdings entgegen. Apple wird also einen Weg finden müssen die Batterielaufzeit zu erhöhen oder Schlaf-Tracking im Energiesparmodus auszuführen.

Apple hatte zuletzt Marktanteile am Wearable-Markt an Konkurrenten wie Fitbit verloren. Im vergangenen Quartal hat das Unternehmen nach Angaben von Bloomberg 4,5 Millionen Apple-Uhren verkauft. Zuletzt erweiterte Apple seine Smartwatch mit einer EKG-Funktion, die Herzkrankheiten frühzeitig erkennen soll.