© Deleted - 2771432

Produkte

Apples meistverkauftes Produkt ist ein Adapter

Die am häufigsten verkauften Apple-Produkte sind: Adapter. Das zeigen die Verkaufszahlen des US-Elektronikhändlers Best Buy über die vergangenen zwei Jahre. Führte von Anfang 2016 bis Anfang 2017 ein Lightning-zu-USB-Adapter das Ranking an, wurde diese Ehre im gesamten vergangenen Jahr dem Kopfhörer-Adapter zuteil, der seit dem iPhone 7 für die Verwendung von herkömmlichen kabelgebundenen Kopfhörern mit iPhones notwendig ist - Apple hat die Kopfhörerbuchse bekanntermaßen damals gestrichen.

Airpods statt Kopfhörer-Adapter

Dass der Kopfhörer-Adapter bis zum 2. Quartal 2018 das meistverkaufte Apple-Produkt bei Best Buy war, ist insofern bemerkenswert, da Apple bisher stets einen Gratis-Adapter beim iPhone beilegte. Die Verkaufszahlen deuten darauf hin, dass die Adapter oft verloren oder kaputt gehen. Sollte sich Apple beim kommenden iPhone tatsächlich entscheiden, auf die Gratis-Adapter zu verzichten, könnten die Verkaufszahlen einmal mehr nach oben schnellen.

Der Umstand, dass Apple im Elektronikhandel so viele Adapter verkauft, konterkariert einige Entscheidungen, die Apple als Innovation verkauft - sei es nun, auf eine Kopfhörer-Buchse oder herkömmliche USB-Schnittstellen zu verzichten. Denn die Realität zeigt, dass Apple-Nutzer sehr wohl auf diese Verbindungen angewiesen sind.

Im vergangenen Quartal wurden die Kopfhörer-Adapter übrigens erstmals nach einem Jahr vom 1. Platz verdrängt. Und zwar von den drahtlosen Apple-Kopfhörern Airpods (zum futurezone-Test). Für Apple zahlt sich die Strategie aus. Statt 9 Euro für den Adapter geben genervte Nutzer jetzt 179 Euro dafür aus, Musik über ihr iPhone hören zu können.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Martin Stepanek

martinjan mehr lesen Martin Stepanek

Kommentare