Produkte
18.10.2018

Auch Apple träumt vom faltbaren Smartphone

Ein neues Patent, das Apple zugesprochen wurde, zeigt Pläne für ein faltbares iPhone.

Es handelt sich zwar nur um einen bewilligten Patentantrag, aber das Dokument zeigt, dass Apple sich zumindest Optionen für ein künftig mögliches, faltbares iPhone offenhält. Das Patent hat den Titel "Geräte mit flexiblem Display" und beschreibt eine Technologie, die einem Smartphone erlaubt durch verschiedene Modi unterschiedliche Faltzustände des Bildschirms zu nutzen, wie Softpedia schreibt. Der Knick liegt in der horizontalen Achse des Telefons und wird mit einen Scharnier realisiert, das es erlaubt, das Handy in beide Richtungen zusammenzuklappen.

Das Patent wurde schon 2016 eingereicht. Zur selben Zeit hat Apple auch einige andere Patente angemeldet, die sich mit faltbaren Displays beschäftigen. Wie ernst es Apple mit einer tatsächlichen Entwicklung ist, lässt sich daraus allerdings nicht ableiten. Da Konkurrenten wie Samsung aber an ähnlichen Geräten arbeiten, könnte sich Apple gezwungen sehen, ebenfalls mitzuziehen. Selbst wenn es Apple ernst sein sollte, ist mit einem faltbaren iPhone aber wohl frühestens 2020 zu rechnen.