Produkte
10.07.2012

Chrome unterstützt Mac OS X 10.5 nicht mehr

Die neue Version des Google-Browsers Chrome wird Mac OS X 10.5, auch bekannt als Leopard, nicht mehr unterstützen. Chrome 22, welcher noch in der Entwicklungsphase steckt, wird zumindest Mac OS X 10.6 benötigen.

Google veröffentlichte heute eine Beta-Version von Chrome 21 und eine Entwickler-Version von Chrome 22. Diese Version wird laut Jason Kersey, einem Chrome Teammitglied, ab Chrome 22 kein Mac OS X 10.5 mehr unterstützt wird. Damit wird künftig zumindest Mac OS X 10.6 benötigt. Die neueste Version des Apple-Betriebssystems Mac OS X 10.8, auch unter dem Codenamen Mountain Lion bekannt, wurde gerade erst fertig gestellt. Bestehende Versionen des Browsers können aber unter dem Betriebssystem weiterverwendet werden, Updates werde es in Zukunft aber keine mehr geben.

Updates
Chrome bekommt in etwa im Sechs-Wochen-Takt ein Update, weswegen der Browser in Fachkreisen momentan als sehr sicher gilt. Chrome 22, der Nachfolger der aktuellen stabilen Version, soll, wie CNet berichtet, in knapp drei Monaten auf den Markt kommen. Anfangs als Desktop-Browser gestartet, hat man vor kurzem auch stabile iOS- und Android-Versionen für mobiles Surfen veröffentlicht.

Mehr zum Thema

  • Chrome bringt neue MacBook Airs zum Absturz