Produkte
23.10.2018

Das bringt die neue Firefox-Version 63

Ein besseren Tracking-Schutz und Shortcuts für die Suche sind in der neuen Firefox-Version integriert.

Mozilla hat die Version 63 des Firefox-Browsers veröffentlicht und verteilt sie nun über die Auto-Update-Funktion. Mozilla hat vor kurzem einen neuen Anti-Tracking-Ansatz vorgestellt, der es Menschen ermöglicht, sich sicher im Netz zu bewegen. In der neuen Firefox-Version ist jetzt auch Cross-Site-Tracking eingeschränkt, schreibt Mozilla in einem Blogeintrag.

Tracking-Schutz

Mit dem Release von Version 63 haben Nutzer die Möglichkeit, Cookies zu blockieren und Trackern von Drittanbietern den Zugriff auf ihren Speicher zu verwehren. Um die neue Funktion zu aktivieren, müsst ihr in die Einstellungen von Firefox gehen, dort auf den Menüpunkt „Datenschutz und Sicherheit” klicken. Unter dem Punkt „Seitenelemente blockieren” könnt ihr dann die Box „Cookies von eingebundenen externen Inhalten („Drittanbieter“)” aktivieren und „Elemente zur Aktivitätenverfolgung (empfohlen)” auswählen.

Unter dem Punkt "Was blockiert werden soll" lässt sich etwa festlegen, dass bestimmte Seitenelemente immer blockiert werden sollen – und nicht nur in privaten Fenstern. Firefox blockiert Elemente, die "das Surfen verlangsamen" und den Nutzer "Webseite-übergreifend verfolgen können".

Shortcuts für Siri und Suche

In der neuen Firefox-Version gibt es außerdem Shortcuts für die Suche. Amazon und Google – die beiden Web-Dienste, die am häufigsten für die Websuche verwendet werden, finden User auf der Startseite der neu geöffneten Tabs. Aktuell ist diese Funktion allerdings nur in den USA verfügbar.

Bei iOS gibt es eigene Shortcuts für Siri. Neue Tabs lassen sich per Sprachsteuerung öffnen. In den nächsten Monaten sollen weitere Shortcuts für Siri dazu kommen.

Dark-Mode möglich

Ansonsten sind auch Anpassungen der Farbeinstellungen unter Windows möglich. Ab sofort passt sich Firefox automatisch dem Dark- oder Light-Theme an, dass ihr in euren Windows-Einstellungen ausgewählt habt und generiert auf diese Weise eine harmonische und vertraute Nutzungsumgebung.

Eine wichtige Neuerung: Mit Firefox 63 ist es nicht mehr möglich, die Auto-Update-Funktion des Browsers auszuschalten. Man kann in den Browser-Einstellungen unter "Firefox-Updates" aber den Punkt "Nach Updates zu suchen, aber vor der Installation nachfragen" auswählen.