© OnLeaks

Produkte
12/29/2019

Das ist das neue günstige Google Pixel 4a

Erstmals sind Informationen zum Aussehen des kommenden, günstigen Pixel-Smartphones von Google aufgetaucht.

Mit dem Pixel 3a hat Google 2018 erstmals einen günstigen Ableger seiner hauseigenen Smartphone-Reihe auf den Markt gebracht. Vor allem aufgrund der Tatsache, das bei dem Handy die gleiche, leistungsstarke Kamera wie beim teuren Pixel zum Einsatz kommt, erhielt das Gerät durchwegs positive Reviews - auch von der futurezone

Nun hat Google im Oktober die vierte Pixel-Generation auf den Markt gebracht (futurezone-Test) und auch hier dürfte ein günstiger Ableger folgen. Erste Bilder des Handys wurden nun gemeinsam von OnLeaks und 91mobiles veröffentlicht.

Auch ein Video, das ein Rendering des Smartphones zeigt, wurde zeitgleich veröffentlicht. 

Design und Funktionen

Sofort ins Auge sticht die Front-Kamera, die in einem Loch im Display untergebracht ist. Das Pixel 4a wäre somit das erste Google-Smartphone, das auf dieses Design setzt. Frühere Pixel hatten stattdessen einen Notch bzw. die Frontkamera im Rahmen. 

Auf der Rückseite ist ein Kamerabuckel zu sehen, der optisch dem regulären Pixel ähnelt. Allerdings dürfte das 4a lediglich mit einer Linse bzw. einem Sensor ausgestattet sein. Wie es aussieht, dürfte auch Face Unlock - also das Entsperren per Gesicht - dem teureren Modell vorbehalten bleiben. Dafür hat das 4a einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite angebracht. Freudig dürften viele ein Detail wahrnehmen: Im Unterschied zum teuren Pixel dürfte beim 4a ein regulärer Kopfhöreranschluss vorhanden sein. 

Wann das Handy offiziell vorgestellt werden soll, ist noch unklar. Das 3a wurde im Rahmen der Google I/O im Mai präsentiert - gut möglich, dass sich Google das Modell auch heuer für seine Entwicklerkonferenz aufspart. Ebenfalls keine Infos gibt es zum Preis. Man kann sich aber grob an dem Vorgänger orientieren, der ab 399 Euro erhältlich war.