© Vivo

Produkte
02/28/2020

Das neue Smartphone von Vivo hat eine Gimbal-Kamera

Das Gerät setzt vor allem auf Verbesserungen bei der Kamera, einem extremen Waterfall-Display und ein tastenloses Design.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo hat sein Apex 2020 präsentiert. Das futuristische Concept-Phone lässt wieder mit einer Reihe von herausragenden Funktionen und Spezifikationen aufhorchen.

So hat das neue Apex-Phone etwa eine Gimbal-Kamera verbaut. Zusätzlich zum digitalen Bildstabilisator soll der Gimbal auch hardware-seitig für ruckelfreie Bilder sorgen, indem ein Zittern der Hände ausgeglichen wird. Im Vergleich zu einem optischen Bildstabilisator soll die Gimbal-Kamera die Stabilisation um 200 Prozent verbessern, behauptet Vivo.

Kamera, Waterfall und tastenlos

Die Gimbal-Kamera löst mit 48 MP auf, während das Teleobjektiv mit 16 MP auflöst und einen 7,5 optischen Zoom schafft. Die Selfie-Kamera benötigt weder einen Notch noch ein Kameraloch - sie wandert unterhalb des Displays. Aktiviert man die Selfie-Kamera, wird das Display im oberen Bereich transparent, was die Lichtdurchlässigkeit verbessern soll. Die Lichtdurchlässigkeit wurde bereits vielfach als größtes Problem bei In-Display-Kameras genannt.

Das AMOLED-Display misst 6,45 Zoll und löst mit 2.330 x 1.080 Pixel auf. An den seitlichen Rändern ist es stark nach hinten gebogen. Vivo nennt seinen Screen "120-degree FullView Edgeless Display". Das bedeutet auch, dass seitlich kein Platz für Tasten bleibt. So wird etwa die Lautstärke über den berührungsempfindlichen Waterfall-Screen geregelt. Der Akku soll sich mit 60 Watt kabellos aufladen lassen. 

Konzept-Smartphone

Die Konzept-Handys von Vivo aus der Apex-Reihe gehören schon zur jährlichen Smartphone-Tradition. Diese Smartphones schaffen es in der Regel nicht in dieser Form bis zur Serienreife. Einzelne Funktionen und Komponenten kommen aber meist in verschiedenen Modellen - manchmal auch in abgeschwächter Form - zur Anwendung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.